erste Ernte und der Fortschritt

Ist dat schön. Ich habe so eben die ersten Radieschen aus dem Balkonkasten geerntet und in einem leckeren Salat gegessen. Sie schmecken prima, sind ein bisschen schärfer als die gekauften. Noch waren sie etwas klein. Aber lecker.

Es war eigentlich nicht geplant, doch gestern waren wir beim Gärtner und haben so allerlei für den Balkon gekauft. Und da die Balkonkästen mal wieder neue Erde benötigten und die Radieschen eigentlich zu wenig Erde hatten und die dort nebenstehenden Erdbeerpflanzen leider doch den Winter nicht überlebt haben, musste ich die Radieschen ernten, um den Kasten neu gestalten zu können.

Seit gestern abend finden sich nun neben den Radieschen und den verbleibenden Erdbeerpflanzen neue Kräuter (Thymian und Rosmarin) sowie 4 Salatpflanzen auf unserem Balkon wieder. Dazu dann noch eine kleine Strauchtomatenpflanze und einige Blümchen. Doch die Blümchen kommen dann in der Masse wohl erst im Mai, wenn die Frühlingsblumen verblüht sind und die Zwiebeln genug Kraft getankt haben fürs nächste Jahr.

Und bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch die vorgezogenen Pflanzen nach draußen gepflanzt. Die Cosmea ist wirklich der Hit. Sie ist schon stolze 15 -20 cm groß und hat mühelos die zugegeben von mir verschuldete Trockenphase überlegt und darf sich jetzt in einem größeren Topf wieder finden. Mal sehen wie groß sie wird. Eigentlich haben wir kaum Platz für große Blumen. Tja, aber ich hatte beim Aussäen gar nicht drauf geachtet, dass diese bis 80 cm hoch werden kann. Wir werden sehen. Ansonsten kommt sie nach unten und ich werd mich noch nach einem größeren Topf umsehen oder ich bring sie zu meiner Ma in den Garten. (Freut euch schon mal *grins*).

Auch die anderen Blumen sind ordentlich gewachsen. Da sind die Tagetes und die Sonnenblumen und wurden jetzt nach draußen gepflanzt. Nicht zusehen ist das Basilikum, welches frühestens im Juni nach draußen gepflanzt werden soll, sowie die Mittagsblumen. Gerade bei den Mittagsblumen bin ich gespannt, ob diese das draußendasein überleben. Zur Vorsicht habe ich noch einige drinnen im Anzuchtkasten gelassen. Heute werden dann noch die restliche Pflanzen in größere Töpfe gepflanzt, aber vorerst weiter auf der Fensterbank platziert (wie das Basilikum). Noch hab ich nicht genügend Platz auf dem Balkon und es kann ja auch nochmal empfindlich kalt werden, gerade nachts. Die Eisheiligen kommen ja noch. Es sind jetzt noch 4 Wochen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “erste Ernte und der Fortschritt

  1. Ein fleißiges Bienchen, nicht schlecht. Ich habe auch noch einiges einzupflanzen, aber das wird wohl erst Samstag was, blöde Erkältung lach. Naja sieht auf jeden Fall nach kräftigen Pflanzen aus bei dir.

    Gruß Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s