10 Monate Sonnenschein

Was man in 10Monaten nicht alles erlernen kann. Das ist echt schon Wahnsinn. Unser Knirps darf schon mitessen, was die Großen essen. Sie kann ihre Flasche selbständig halten und auch die ersten Trinklernflaschen sind kein Problem. Gerne wird auch schon selber mit der Gabel gegessen, wenn Mama und Papa es zulassen. Und der vergangene Monat stand ganz im Zeichen des Stehens und Laufen lernens. So steht sie mittlerweile schon ganz frei einige Sekunden, am Tisch ist es überhaupt kein Problem. Hochgezogen wird sich überalle und an der Hand laufen geht prima. Seit neuestem gern auch den Tisch entlang. Lange wird es jetzt wohl nicht mehr dauern und sie läuft alleine. Bis zu ihrem ersten Geburtstag wird sie es wohl schaffen. Auch kann sie schon Papa sagen, auch wenn ich mir nicht immer sicher bin, ob sie auch Papa meint. Sie versteht es, wenn wir Nein sagen und doch ist ihre Neugier dann nicht befriedigt und es wird noch ein zweites und drittes Mal ausprobiert. Das ist ja auch gut so. Erstaunt bin ich dann aber doch, wenn sie es dann aber lässt und sich etwas Neues zum Entdecken sucht. Zum Abschied wird jetzt immer kräftig gewunken und Deike hat Spaß in den Backen *lach*

Wie sieht es mit den beiden Großen aus?
Der Sohn wird bald 4 und die Einladungskarten für den Kindergeburtstag sind gebastelt und verteilt. Das Radfahren klappt jetzt einwandfrei und auch erste Verkehrsregeln werden fleißig eingeübt. Da ist er auch total neugierig und will ständig wissen, was das Schild dort vorn bedeutet. Die Frühförderungsuntersuchung hat auch nicht wirklich etwas Auffälliges ergeben. Er ist normal entwickelt, hat lediglich einige Probleme im Gleichgewichtsbereich. Aber was soll man erwarten, wenn man gerade 4 cm gewachsenen ist?!

Die Große macht stetig Fortschritte beim Lesen und Rechnen. Ihre Auffassungsgabe ist schier grenzenlos. Beim Blockflöte spielen hat sie der Ehrgeiz gepackt und so wird momentan fleißig täglich geübt. Gerne auch schon morgens vor dem Anziehen, Mittags anstatt Hausaufgaben und Abends, wenn man nicht ins Bett will. Aber toll, dass sie übt. Und sie merkt natürlich auch, dass sie dadurch wesentlich besser spielt und man direkt auch schon mitsingen könnte bei z. B. „Hänsel und Gretel“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s