#15 Hausbau

Jetzt hab ich doch tatsächlich schon lange nicht berichtet. Aber es ist jetzt nicht so, dass es nicht vorangegangen wäre, nur fehlt mir schlecht weg die Zeit und manchmal auch die Muse alles aufzuschreiben.

Das Dach ist jetzt fertig. Alle Ziegel drauf, die restlichen Wände mit Zinkblech verkleiden und die Dachrinnen sind auch vorhanden. Einzig das Dachfenster fehlt noch, aber das ist kein Problem und wird umgehend bestellt.

Fensterbänke sind auch drin und alles ist verputzt.

Tja, unser Fensterbauer ist mal wieder in Verzug. Das Gaubenfenster von Zimmer des Knirpses fehlt leider. Da fehlt dann auch noch die Fensterbank logischerweise. Wir sind dran und Rechnungen sind jetzt erstmal auf Eis gelegt bis die Herren das Fenster eingebaut haben.

Die Dämmung ist soweit auch komplett. Und die ersten Trockenbauarbeiten sind fertig gestellt. So haben schon das Schlafzimmer und das Sonnenscheinzimmer eine Rigipsdecke bekommen. Das Zimmer der Großen ist fast fertig und in den weiteren Zimmern wurde schon zum größten Teil die Verlattung drunter geschraubt. Leider haben wir oder unser Trockenbauberater uns verrechnet, so dass wir noch Dämmwolle, Latten für die Unterkonstruktion und Dämmfolie nachkaufen mussten. Aber das empfinde ich schon als normal am Bau. Kann ja nicht alles glatt gehen.

Toll ist auch die Bautür, die schon einige Wochen eingebaut ist. So hat man doch gleich ein Gefühl, dass es langsam vorangeht und es ist gut, dass nicht mehr jeder ohne weiteres in den Bau kann.

Gestern habenw ir die Fettenköpfe gestrichen, damit das Gerüst jetzt abgebaut werden kann. Dieses auf dem Gerüst hin und herlaufen ist nicht meins. Nicht die Höhe ist das Problem, sondern das Gewackel. Ich bin mir auch nie sicher, ob nicht doch gleich so eine Bohle bricht, wenn ich darauf stehe. Aber es ist vollbracht und das Gerüst kann jetzt weg. Dann kann man das Haus auch endlich in seiner ganzen Pracht sehen. Hach.

Jetzt kann der Estrichleger kommen. Alles vorbereiten für die Fußbodenheizung. Dann Fußbodenheizung und dann den Estrich. Dann heißt es erst einmal etwas warten.
Die Kündigung für diese Wohnung, in der wir momentan wohnen, ist auch schon fast geschrieben. Der Umzug rückt also in greifbare Nähe und kann jetzt relativ fixiert festgelegt werden. Eine Ende ist als in Sichtweite, wenn auch noch ganz viel zu tun ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “#15 Hausbau

  1. Wie schön das liesst sich ja schon sehr viel entspannter ^^
    Ach ich wünsche mir immer noch das ich bald wieder ne eigene Wohnung nehmen kann und hier lese ich gleich von einem ganzen Haus ^^

    Gefällt mir

  2. Oh, das haben wir auch schon alles hinter uns aber Arbeit gibt es immer wieder. Das hört bei einem Haus nie auf. Bei uns werden jetzt die ersten Reparaturen und Neuanstriche fällig. Ich denke aber, dass das nach 18 Jahren durchaus normal ist.

    Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und gute Nerven. Es wäre schön mal ein Bild von Eurem Haus im jetzigen Zustand zu sehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s