Going out – ich war auf der Piersch

Wie ich ja schon in meiner To-Do-Liste für meinen „Urlaub“ erwähnt hatte, wollte ich an dem Going-Out-Projekt der lieben Sari von mondgras.de teilnehmen. Da ich ja mit dem Herrn des Hauses alleine war und ich erfahrungsgemäß während dieser Zeit wenig das Haus verlasse, hatte ich mich für den Zeitraum von Mittwoch 3.08. bis Mittwoch 10.08.11 gewählt, auch wenn Sari einen anderen Zeitraum hatte.

Und tatsächlich war es nicht immer einfach nach draußen zu gehen, weil ich doch viel Zeit vor meinen Studienbriefen und an der Nähmaschine verbrachte habe. Aber seht selbst:

Mittwoch, 3.08.2011
Heute ging es Richtung Heimat. Wir haben die Kinder zu meinen Eltern gebracht und natürlich den 1. Geburtstag des Knirpses gefeiert: Draußen bei relativ schönen und vor allem trocknen Wetter.

Donnerstag, 4.08.2011
Die meiste Zeit habe ich mit studieren verbracht. Da es aber ein wunderschöner Sommertag war, hab ich meinen Schreibtisch kurzerhand nach draußen auf den Balkon verlegt und dabei ordentlich frische Luft geschnuppert. Und weil meine Haut soviel Sonne auf einmal gar nicht gewohnt war, hab ich mir fast einen Sonnenbrand an den Oberarmen geholt. Gottseidank nur fast.

Freitag, 5.08.2011
Neben wieder viel Studiererei hab ich mich aber am späten Vormittag auf den Weg in die Innenstadt gemacht, um neben einigen Lebensmitteln für ein leckeres Mittagessen auch noch Stoff für das Projekt „Picknickdecke“ zu kaufen. Und tatsächlich bin ich fündig geworden.

Samstag 6.08.2011
Natürlich stand heut der Bau im Vordergrund, leider mit dem Auto, weil mein Fahrrad den Donnerstag nicht überlebt hat und ich mir erst gestern ein neues gekauft habe, welches dann heute mittag fertig für mich eingestellt war.
Abends ging es dann mit dem neuen Rad in die Innenstadt. Bei milden Temperaturen haben wir es uns mit einigen Freunden im bzw. draußen vorm Irish Pub gemütlich gemacht und den Tag ausklingen lassen.

Sonntag, 7.08.2011
Natürlich hieß es heute: Radtour mit dem neuen Rad. Es musste ja schließlich getestet werden. Leider erst am Abend, weil es tagsüber erstens nicht schön war und zweitens musste der Tag zum Studieren, Nähen und Aufräumen genutzt werden.

Montag, 8.08.2011
Tja, was soll ich sagen. Heut war einfach kein Rauskommen: Bei zum Teil starken Gewittern, Hagelschauern und Dauerregen, hatte ich einfach keinen Nerv mich nach draußen zu bewegen. Sorry.

Dienstag, 9.08.2011
Heute ging es natürlich auch wieder hinaus. Zum einen wurde schon einmal nach Laminat für unser Haus geguckt und durch den Baumarkt geschlendert und dann sind wir noch lecker Essen gegangen. Ab zum Griechen inklusive einer kleinen Fahrradtour.

Mittwoch, 10.08.2011
Und schon ist die Woche wieder herum. Heut wurde Geburtstag gefeiert – schon wieder? Ja! Mein kleiner Bruder feierte seinen 24. und wir haben wiederum den schönen Garten meiner Eltern genießen können.

Advertisements

3 Gedanken zu “Going out – ich war auf der Piersch

  1. Ein Reisenthel-Fahrradkorb *-*. Ich hab auch so einen mit dieser Click-Halterung am Fahrrad und liebe ihn 🙂 Allerdings hab ich eine abschließbare Halterung. Viel Spaß damit und viele schöne Touren mit dem neuen Fahrrad wünsche ich.

    Gefällt mir

    1. Abschließbar – so etwas gibt es? Mmmh, sollt ich mal drüber nachdenken. Diese war eher eine Notlösung vom Fahrradhändler, weil gerade keine andere da war. Nachteil: ich kann den Lenker nicht mehr jederzeit verstellen. Aber es fährt sich gut.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s