Heidelbeer-Schmand-Tarte

Da wir ja endlich nach fast 8 Monaten endlich wieder einen Backofen haben, wird ieser dementsprechend häufig momentan genutzt. Die Heidelbeer-Schmand-Tarte gab es bei uns in den letzten Tagen zum Kaffee und sie schemckt sehr köstlich. Frisch gebacken wie auch einen Tag später noch, das ist ja nicht bei allen Kuchen der Fall. Nun aber das Rezept.

Heidelbeer-Schmand-Tarte

Für den Teig aus 120 g Butter, 130 g Mehl, 1 Prise Salz und 50 g Zucker mit den Knethacken des Handrührgerätes Krümel herstellen. Diese in eine mit Backpapier ausgelegte Tarte Form füllen und mit Rand andrücken, dass ihr einen Boden bekommt. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 200 °C im Backofen 10 Minuten vorbacken.

150 g Heidelbeeren frisch verlesen und waschen oder einfach TK-Heidelbeeren nehmen und diese auf den vorgebackenen Boden streuen.
Mit dem Schneebesen aus 200 g Schmand, 125 g Mascarpone, 2 Eiern und 2 Päckchen Vanillezucker den Guss rühren und diesen dann über die Heidelbeeren gießen. Den Backofen auf 150 °C reduzieren und weitere 40 Minuten backen.

Ofen ausstellen, den Kuchen noch 15 Minuten bei etwas geöffneter Backofentür im Ofen stehen lassen, damit er nicht einreißt und dann diesen auf einem Kuchenrost auskühlen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Heidelbeer-Schmand-Tarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s