found & lost

Oh, eigentlich muss es ja andersherum: lost & find

Momentan ist ja das große Werkeln ausgebrochen.
und auch eine alte Palette musste dran glauben, das größere Stück wartet noch auf die Weiterbearbeitung. Aber aus den kleinen ausgesägten Latten haben wir ein Kistchen für Fundstücke gebaut.
Ist nicht schwierig, hat aber eine große Wirkung.
Wie es gemacht wird? Na, da nimmt man erst einmal Maß, sägt dann die Bretter auf die entsprechende Länge zu. Nun 4 Bretter zu einer Kiste zusammmenschrauben. Yepp, ich habe geschraubt anstatt genagelt.

Was als Boden? Wir hatten jetzt keine Spanplatte, aber dünne aussortierte Latten tun es auch. Wieder auf Länge gesägt, dann angeschraubt.
Nun noch alles mit dem Schleifer bearbeiten. Es soll ja für die Kinder eine Kiste sein, deshalb sollten möglichst wenig Ecken und Kanten und vor allem keine Splitter mehr ausm Holz hervorschauen.
Überlegt, ob wir sie anstreichen. Nee, so natürlich mag ich es lieber und passt auch besser. Außerdem war das Holz noch nicht richtig trocken, so dass es eh weggemoddert wäre oder die Farbe wieder abgeblättert wäre.
Aber noch schnell mit schwarzen Lack „lost“ und „found“ draufgemalt und nun finden die Fundstücke unser Großen und Kleinen darin Platz.

Advertisements

Ein Gedanke zu “found & lost

  1. Pingback: mondgras.de » Blog Archive » Rückblick [22/2012]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s