[DIY] Aus alt mach neu: unsere Garderobe

Habt ihr schon mal nach Garderoben geschaut?
Puh, ich finde das ganz schön schwierig. Die meisten gefallen mir nicht. Entweder sie sind zu verspielt oder zu altmodisch. Dann finde ich die Preise ganz schön happig, vor allem wenn sie einem mal ggf. zusagen. Für drei Bretter und ein paar Haken gleich mal 150  € hinlegen sehe ich irgendwie nicht ein.
Und das nächste Problem: Auf einen Fünf-Personen-Haushalt sind die Dinger erst gar nicht ausgerichtet.

Tjao, da hilft nur sich selbst eine Garderobe zu zimmern oder zu verschönern, die dann auch passgenau in unseren Flur passt. Da stand noch eine gigantische Palette auf der Terrasse, die eigentlich entsorgt werden sollte. Aber warum etwas wegschmeißen, was man noch gebrauchen kann?`
Recyclen ist ja eher mein Ding. Ein mal in den Flur getragen, um zu sehen, ob sie passen würde . perfekt.

Hinten haben wir von den fünf Brettern die mittleren entfernt, um mehr Spielraum zu haben. Dann wurde alles geweißt und abgeschliffen. Die Front habe ich nochmal mit weißem Lack bearbeitet, später musste allerdings noch etwas nachgeschliffen werden, da ja Paletten für den Transport gemacht sind und nicht für die Inneneinrichtung und dementsprechend leider auch nicht so schön behandelt (aber man kann ja nacharbeiten).

Mit extra langen Schrauben an die Wand gebracht. Wunderschöne Herzchenhaken hatte ich genau für diesen Zweck schon lange hier liegen und dazu gesellen sich jetzt noch unterschiedliche Haken in unterschiedlichen Höhen für die unterschiedlich großen Kinderlein hier. ‚
Außerdem bietet die Garderobe unheimlich viel Platz für Taschen und Schals und Schoner zum Inlinerfahren und vielem mehr. Boah praktisch sag ich euch. Und es sieht immer gut aufgeräumt aus, weil man es einfach hinter die Palette stopfen kann und die Jacken davor hängen. Perfekt für ein Haushalt mit Kindern, wo es häufig einfach schnell gehen muss.

Advertisements

10 Gedanken zu “[DIY] Aus alt mach neu: unsere Garderobe

  1. Knoetchen

    Ich gebe dir recht, die Garderoben, die man so kaufen kann sind in der Regel überteuert und nicht wirklich schön.
    Aber die Lösung finde ich gut 🙂

    Gefällt mir

  2. Tolle Garderobe ! Super Idee ! Und Du hast recht: Garderoben sind meist unglaublich hässlich !
    Ich habe meine Garderobe (aus unbehandeltem Holz) übrigens einfach mit Wandfarbe (mitge-) strichen (weil ich nicht so gerne lackiere und schleife) und die Farbe hält super !
    LG Alex

    Gefällt mir

    1. Ich lackiere sehr sehr gerne. Überhaupt streichen und lackieren, aber auch das Abschleifen und bearbeiten. Klasse.
      Der Voranstrich ist auch mit weißer Wandfarbe gemixt mit etwas Tiefengrund gestrichen. Dann lässt es sich besser abschleifen lt. meinem Papa.
      Eigentlich wollte ich es ganz lackieren, aber so gefällt es mir/uns total gut.

      Gefällt mir

  3. acice

    Geniale Idee …. und ich hab auf meinen rumstehenden Paletten das Brennholz für die nächsten Winter gestapelt … da wird leider nix mit Garderobe 😦

    und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich in den 20 Jahren, die ich jetzt im Haus lebe, keine einzige Garderobe gesehen habe, die mir gefallen würde, außer DEINER hier!!! 🙂

    Liebe Grüße
    Christel

    Gefällt mir

    1. Danke!
      Aber an eine Palette ist doch ranzukommen. Schau doch mal in die Kleinanzeigen. Bei uns stehen häufig welche drin, die sogar z. T. kostenlos angeboten werden. Und etwas Farbe und Schleifpapier ist ja zu besorgen.

      Gefällt mir

  4. Pingback: Resumee DIY 12 in 2012 « Wir in Sockenbergen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s