5 Wochen Kindergarten

am

Nun ist die kleine Maus schon seid fünf Wochen im Kindergarten. War es zu Anfang noch so, dass ich die ganze Zeit dageblieben bin, ist es heute so, dass wir noch kurz ne Geschichte lesen oder nen Bild malen und dann kann ich „Tschüss“ sagen ohne das Tränen vergossen werden. Richtig groß geworden ist sie.

Doch aller Anfang ist bekanntlich schwer. So haben wir nach der ersten Woche sukzessive die Zeit des Dabeibleibens verkürzt. Das Leben ging ja auch weiter und es standen Arzttermine mit dem Sohnemann an oder auch andere Termine meinerseits. Erst ging nichts ohne Tränen. Es wurde laut geschluchtst, geweint und nach Mama wehleidig gerufen. Das geht auch einfach gar nicht, dass die Mama die Kleine dort alleine ließ ;). Schnell hat sie die ErzieherInnen in ihr Herz geschlossen und ließ sich von diesen zuerst etwas abwehrend, dann aber immer bereitwilliger trösten. Und seit knapp 1 1/2 Wochen vergiest sie keine Träne mehr und geht bereitwillig zu einer Erzieherin und ich darf gehen.

Mittags werde ich freudestrahlend begrüßt und sie sagt noch allen Tschüß bis morgen und wir gehen nach Hause. Richtig klasse ist das. Sie weiß genau wo ihre Sachen sind, welche sie dabei hat und was sie noch benötigt, um nach Hause gehen zu können. Die Tasche wird selbstredend selber getragen. Ganz stolz. Und immer wieder „Ohne Mama!“, denn das ist der Satz, den wir in den letzten Wochen immer wieder gehört haben und mittlerweile meint sie es dann auch jetzt genau so. Ohne Mama in den Kindergarten, die darf dort nicht mehr bleiben, aber abholen soll ich sie bitte.

Annabell muss aber mit. Das ist eine ihrer Puppen. Besonders interessant ist, dass sie diese Puppe zuhause kaum beachtet. Nur morgens, wenn es zum Kindergarten geht, muss sie in die Tasche eingepackt werden. Im Kindergarten wird umgezogen und dann Annabell ausgepackt und in die Gruppe gegangen. Dort wird sie übrigens mittlerweile von anderen kleinen Knirpsen freudestrahlend erwartet und begrüßt. So macht es wirklich Spaß.

Weiter so kleine Maus.

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Frau Olsen sagt:

    Das sind richtig schöne Neuigkeiten und ich freu mich mit euch beiden! 😀

    Gefällt mir

  2. Mathilda sagt:

    Ist das niedlich, so werden sie langsam aber sicher groß und selbständig *seufz*

    Gefällt mir

    1. sockenbergen sagt:

      Ja, sie werden groß und selbständig. Und ich finde es gut. 🙂

      Gefällt mir

  3. steffi sagt:

    ach, da bist du ja wieder! 🙂 funktioniert der computer wieder?
    schön, dass es mit dem kindergarten so gut läuft! das ist doch für alle beteiligten ein gutes gefühl 🙂 bei uns läufts jetzt auch langsam.
    liebe grüße! bis zum 13. oder?

    Gefällt mir

    1. sockenbergen sagt:

      @Frau Olsen: Lieben Dank.
      @Steffi: Ja, es ist ein tolles Gefühl, dass es so reibungslos läuft. Der Laptop läuft leider nicht. Schreibe gerade am alten, kann dort aber keine Bilder hochladen, mir fehlt das Kabel von der Kamera und dieser hier ist auch verdammt langsam und eine verdammt niedrige Auflösung macht das Arbeiten daran einfach schwer. Jetzt hoffe ich auf einen neuen, aber der wird in Ruhe gekauft, nichts überstürzen. Ja, wir sehen uns am 13. und ich freue mich schon wie bolle.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s