ein Unglück kommt selten allein

Grrrrrr.
Erst der Laptop. Die Daten sind aber schon sicher auf der externen Festplatte.
Dann mussten wir unser Bloggertreffen in Hannover auf den November verschieben, aber Samstag soll ja auch sehr bescheiden werden. Aber das kann man oder frau verkraften, auch wenn ich mich wirklich darauf gefreut habe und die Aussicht auf einen Tag ohne Kinder und ohne Studium und ohne Haushalt, nur für mich, war schon sehr verlockend.
Und jetzt noch die Waschmaschine. Entweder Kohlen oder Abwasserpumpe oder die Elektrik kaputt. Tja, mal im Netz nachgeschaut. Reperaturteile würden an Materialkosten mindestens 80 – 150 € Kosten. Da muss jetzt eine neue her, denn mit der Hand waschen bei einem Fünf-Personen-Haushalt wäre dann doch etwas übertrieben und einen Waschsalon gibt es hier nicht.
So muss der Laptop auf jeden Fall noch warten. Langsam gewöhne ich mich hier an das alte Ding, auch wenn nicht alle Funktionen gehen und ich nicht skypen kann, aber evtl. bekomme ich das auch noch hin. Muss gehen.

Also Daumen drücken, dass wir eine günstige Waschmaschine bekommen, die die nächsten Jahre hält. Und dann am besten noch einen Geldsegen hinterher oder vorher. Okay wir wollen nicht zuviel erwarten.

Advertisements

8 Gedanken zu “ein Unglück kommt selten allein

  1. Ohje wie ärgerlich. Aber ist es nicht meistens so, dass wenn man schön geplant hat was dazwischen kommt?Und wenn es nur was kleines ist. Ich drück die Daumen, dass ihr eine günstige neue Maschine findet.

    Gefällt mir

  2. uhhh! jetzt hab ich aber ein schlechtes gewissen, dass ich zumindest eins der blöden sachen verursacht habe… schniefz!
    und dann waschmaschine und computer! von allen sachen die ausfallen, wären das für mich die zwei schlimmsten. auto auch noch…
    wünsch dir trotzdem ein schönes und entspanntes wochenende! freu mich, dich zu sehen demnächst 🙂
    liebe grüße!

    Gefällt mir

  3. <@Steffi: Auch für mich sind es die zwei Dinge, die ich eigentlich täglich gebrauche. Spülmaschine wäre auch noch son Ding. Ohne Auto muss ich ja sowieso öfter. Und das mit dem Treffen ist schon okay. Wenn es morgen genauso regnet wie es gerade bei uns, dann bin ich froh, wenn ich zuhause bleiben kann. Widme mich morgen dem Studium, muss endlich den Dreh zum Starten bekommen. Und das Treffen ist dann ja schon bald.

    Gefällt mir

  4. Bei solchen Dingen kann man selten etwas wirklich tröstliches sagen! Und für abgedroschene Schlaumeiersätze bin ich selten zu haben 🙂
    Aber einen muss ich los werden: Irgendwann geht es auch wieder aufwärts… (aua aua aua)

    Gefällt mir

  5. Hallo Eva, ich hatte mich auch auf kinderfrei gefreut. 😉 Dafür nehmen wir uns dann im November etwas mehr Zeit, übrigens parallel zur Blogst-Konferenz. Ha, Gegenveranstaltung! Viele grüße, Viola

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s