Sonntagsgenuß – Birnen-Ingwer-Kuchen

Ja, ihr habt richtig gelesen. Heute gab es Birnen-Ingwer-Kuchen. Zuerst dachte ich mir: „Mmmh, ob der wohl wirklich schmeckt? Muss der nicht unheimlich scharf sein?“
Aber ich bin ein mutiger Mensch, der beim Backen umbedingt immer wieder neue Dinge und Rezepturen ausprobieren muss. Meist werde ich wie heute dafür belohnt und es schmeckt einfach herrlich. Gar nicht scharf trotz 3 (!) TL Ingwerpulver. Sondern saftig, lecker, locker und würzig, aber ganz anders als ich es mir vorgestellt habe.

Ich kann euch nur ermutigen den Kuchen einmal auszuprobieren. Dabei ist es egal, ob frische oder Birnen aus der Dose, der gelingt. Und was braucht man dafür?

200 g Butter mit 100 g Zucker schaumig rühren, dann 3 Eier (Größe L) mit dem Rührschlägern des Handmixers und der Butter-Zucker-Masse verschlagen. Nun 200 g Mehl mit 3 TL Backpulver und 3 TL Ingwerpulver unterrühren. 1 Dose Birnen gut abtropfen lassen.
Die Masse in einer mit Backpapier ausgelegten Sprinform mit Durchmesser 26 cm streichen. Die abgetropften Birnen darauf verteilen und mit 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL braunen Zucker bestreuen. Bei 160 °C (Umluft) dann alles ca. 45 – 55 Minuten backen.
Entweder warm mit einer Kugel Vanilleeis oder kalt mit geschlagener Sahne genießen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sonntagsgenuß – Birnen-Ingwer-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s