Blüten für eine ertragreiche Ernte

Nicht nur, dass die lang ersehnten Frühlingsblüher wie Traubenhyazinthen, Narzissen und Tulpen endlich anfangen zu blühen. Nein nun beginnt auch schon die Zeit der Obstblüte. Und darauf warten wir jedes Jahr wieder sehr gespannt, denn dann zeigt sich, ob die Pflanzen eine Chance haben in diesem Jahr Früchte zu tragen. Leider soll das Wetter jetzt regnerischer werden, so dass die Bienen nicht mehr so zahlreich durch die Gärten fliegen, aber wenigstens bleibt die Chance, da der Frost wohl nicht so stark kommen soll. Denn unsere Sträucher und auch der Kirschbaum zeigen die Knospen und auch schon erste Blüten.

Birnenbaum

Unser Birnenbäumchen zeigt leider (nochß) keine Blüten und Knospen, aber dennoch freu ich mich über diese wunderbar grünen Blätter, die zahlreich sich zeigen. Hach. Bekommen haben wir den Birnenbaum zu meinem 30. Geburtstag im letzten Jahr von meinem Bruder und seiner Frau – da kennt mich wohl jemand sehr gut.

Heidelbeere

Und auch der Heidelbeerstrauch zeigt noch keine Blüten und Knospen, aber das ist auch nicht zu erwarten. Den er ist eigentlich immer später und gerade deshalb verwundert es mich, dass schon erste Blätter sich gebildet haben. Da will wohl jemand schnell die Sonnenstrahlen einfangen, um hoffentlich kräftig zu wachsen.

Aber jetzt!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Blüten der Stachelbeere sind wieder zahlreich vorhanden und auch zum Teil schon geöffnet. Zaghaft öffneten sich die ersten Blüten bereits gestern bei dem strahlenden Sonnenschein aber ja auch nicht verwunderlich. Wenn alle Blüten bestäubt werden, dann werden wir den guten Strauch auch in diesen Jahr wieder stützen müssen.

Johannisbeerhochstämmchen

Mehr als zahlreich sind die Ansätze des roten Johannisbeerstämmchens. Nicht mehr zählbar. Ganz bald liebe Insekten und Bienchen schaut bei uns im Garten vorbei und bestäubt unsere Sträucher. Ich freue mich schon auf die Ernte.

Kirschbaumblüte

Und über diese Blüten und diese wunderschön zahlreichen Knospen freue ich mich besonders. Denn von den Brüder des Mannes haben wir im letzten Jahr einen Kirschbaum geschenkt bekommen. Wenige Blättlein hatte er im letzten Jahr und nu?
Ich kann es ja kaum glauben, aber es sind auch hier unzählige Knospen zu sehen und die ersten Blüten haben wir entdeckt. Die Kirschen zählen ja eh zu den Frühblühern, wenn ich mich nicht täusche. Und auch die Kinder haben sich sehr gefreut und singen nun ständig ein Liedlein, damit es nicht regnet: „Liebe Sonne komm und scheine und zeig dein Gesicht. Ja, den Regen, ja den Regen, die mögen wir nicht. Sag dem Winde er soll blasen, dass die Wolken weiterziehen, damit wir heute keinen Regen mehr kriegen.“ oder so ähnlich, da ich nicht Text sicher bin und alle hier gerade in der Schule oder im Kindergarten verweilen.

Kirschbaum

Andererseits lächtzt der Boden nach Wasser. Es ist alles staubtrocken. Ich habe sogar die Woche über den Rasensprenger angeschaltet zum ersten Mal und gerade die Neuanpflanzungen immer kräftig abends gegossen, damit mir hier nichts vertrocknet. Erst ist wochenlang nur Regen und Wolken angesagt und dann klettern die Temperaturen und Regen gibt es keinen, dazu noch Wind und schwupp ist der Boden trocken ohne Ende in Sicht. Nun aber in den nächsten Tagen hier wohl weniger schön,  aber ganz bald bestimmt wieder.
Ich mag den Frühling und mag ihn nicht überspringen direkt zum Sommerwetter. Eine Abwechslung zwischen Sonne und Regen wäre für den Wachstum der Pflanzen optimal.

Nächstes Mal zeige ich euch die Gemüseecke und die Anzuchtbeete auf der Fensterbank, die aus allen Nähten platzen, aber die Pflanzen müssen sich noch etwas Gedulden. Etwas.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s