Hosen für die Kleinste

Die Sonne lässt ja weiter auf sich warten. Mittlerweile ist es wieder total kalt und die Wintersachen können schon fast wieder herausgekramt werden. Was ist da los mit unserem Wetter? Fühlt es sich noch im April? Oder wähnt es sich schon wieder im Herbst?
Frühling, Sommer – wo seid ihr?

Aber nur rummeckern gilt nicht. Und irgendwie müssen wir die Sonne jetzt herauslocken. Und ein gutes hat solch ein Mistwetter ja auch – man kann sich ohne schlechtes Gewissen an die Nähmaschine setzen. Und das habe ich getan. Herausgekommen sind drei Hosen für die Kleinste. Alle aus dem gleichen Schnittmuster, aber in drei unterschiedlichen Längen. Aber seht selbst.

Die Schmetterlingshose ist lang und entstand aus einer alten aussortierten Hose des Mannes. Warum gutes wegschmeißen, wenn man solch tolle Dinge daraus zaubern kann und ich musste den „Specialeffect“ des unterteilten Beines nicht mal nähen.
Und damit sie etwas fröhlicher wirkt und auch ein wenig mädchenhaft, kamen noch einige grüne Schmetterlinge angeflattert.

Schmetterlingshose

 

Damit die Sonne aber kommt, gab es noch eine Pünktchenhose. In farbenfrohen türkis, genäht aus einem sehr leichten Baumwollstoff und zum ersten Mal den blauen Bündchenstoff genutzt. Denn so oft lese ich, dass es so einfach ist mit Bündchen Kleidung zu nähen und doch hab ich es noch nie ausprobiert. Aber zuerst musste ich den Schnitt etwas anpassen, weil er doch sehr großzügig war. Entnommen hab ich ihn einer Ottobre-Zeitschrift, die hier massenweise vorhanden sind aus den Jahren 2001 – 2007.
Das Nähen des Bündchenstoffs war okay, aber jetzt nicht wirklich eine Erleichterung zur bisherigen Art … Aber einiges an Falten entfiel und ich habe die Hose tatsächlich direkt eng genug genäht. Also doch ein kleiner Erfolg.

Punktehose

 

Und damit es auch warm wird, gab es noch eine richtige Kurze Hose. Mit Fröschen und in grün und rotem Bündchen. Doch mit der Kleinen dann zu nähen ist gar nicht so einfach, so ist die Hose kürzer geworden als geplant und die Frösche sind hinten und nicht vorn. Aber ich mag sie trotzdem.

kurze Hose Rückansicht

Ein Aufnäher vorne unterbricht dann auch das schlichte Grün. Es könnte auch eine Jungenhose sein, aber sie wurde gleich innig geliebt und angezogen trotz der doch er frostigen Temperaturen. Man sieht es ja auch an den ganzen Knittern im Stoff.

kurze Hose vorn

Und nun will die Große auch so eine Hose. Mal sehen, ob ich für sie einen passenden Schnitt finde. Der genauso easy ist. Denn hier muss man wirklich nur 4 Teile zusammennähen, dazu dann noch 3 Mal Bündchen.   Und schwupps ist innerhalb einer Stunde eine neue Hose entstanden.

Advertisements

11 Gedanken zu “Hosen für die Kleinste

  1. Brr ja, ich habe heute auch geflucht über 7 Grad Ende Mai. Auf dem Fahrrad hatte ich wieder Handschuhe und Stirnband an, weil ich gestern so kalte Pfoten bekommen habe. 😦

    Die Hosen sind super, am besten fällt mir die Schmetterlingshose. Wobei der Punktestoff auch super ist. Hach, ich habe auch noch sooo viele Näh-Pläne! 🙂

    Gefällt mir

  2. Ich leibe die Pumphosenschnitte, die sind wirklich herrlich einfach und sehen am Ende toll aus! Ich würde mir glatt selber eine nähen… man, ich hätte auch gerne ein paar Ottobre, aber die kosten ja selbst via Ebay noch einiges…

    Gefällt mir

    1. @Sari: Stimmt die Ottobre ist nicht günstig, aber so oft wie ich schon Schnittmuster daraus verwendet habe, lohnen sich die Zeitschriften enorm. Und teurer wie Bücher sind sie dann auch nicht. Ich hatte mal nen Abo. Ist übrigens kein Pumphosenschnitt …
      @Krümel: Ich hab es aus einer Ottobre Zeitschrift für eine lange Hose und dann einfach gekürzt. Die Hose ist einfach gerade geschnitten, genau wie die obere Schmetterlingshose. Und dann einfach nur mit Bündchen unten zusammengenäht und schwupps erhält man die Form.

      Gefällt mir

      1. Ah super… hmm dann kann ich ja auch einfach eine gut sitzende Hose nehmen und mir den Schnitt selbst basteln 😉 Brauch auch noch ein paar Babyhosen, da lässt sich sicher aus Jersyresten oder Baumwollresten noch was machen und für den Kleinen natürlich auch.

        Die Zeitschrift kenn ich gar nicht. Hört sich aber gut an.

        Gefällt mir

  3. Ja vorbeikommen mag ich ja immernoch. Sind ja ansich nur 1,5 Stunden, wobei ich mich gerade frage, wieso mich Google um Hamm rumschickt anstatt Richtung Münster über die B und dann da hoch… Oder gut 2 Stunden mit dem NRW Schöner Tag Ticket und dem Zug. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s