Mittagessen

Immer mal wieder dreht sich bei uns alles um das Mittagessen. Es ist mittlerweile gar nicht mehr so einfach gemeinsam mit allen Kindern gleichzeitig zu essen. Die einen wollen nicht warten und nehmen hier vor Hunger die Bude auseinander, die andere sitzt derweil noch in der Schule. So kommt es dann vor, dass wir eben nicht gemeinsam essen. Leider. Ich finde dies so schön und wichtig, aber man kann leider nicht alles haben. So bleibt das Abendbrot die einzige Mahlzeit, die wir alle fünf zusammen und meist entspannt gemeinsam einnehmen. Beim Frühstück geht es eher zu wie im Taubenschlag.

Aber zurück zum Mittagessen. Immer wieder beschäftigen wir uns mit dem Thema: Was koch ich heute? und Wie ernähren wir uns halbwegs gesund? Immer noch nicht einfach. Die Grünen haben den Veggieday ist Rennen geschickt. Eine gute Erfindung, aber warum muss es ein festgelegter sein? Letzten las ich auch irgendwo: „Die Grünen fordern etwas, was wir Katholiken schon lange praktizieren. Bei uns gibt es traditionell freitags Fisch.“ Naja, ob Fisch jetzt unter vegetarisch fällt, da scheiden sich die Geister immer wieder. Aber auch bei uns ist es so, dass wir häufig freitags Fisch auf dem Tisch haben. Aber auch vegetarisches kommt bei uns häufig auf den Tisch. Aber der Überblick fehlt mir etwas und vieles vergesse ich wieder, was ich gekocht habe und was den Kindern geschmeckt hat. Zu dem Zeitpunkt versteht sich. Denn ich muss schon sagen, dass der Geschmack sich hier arg häufig verändert. Mal wird dies gegessen und mal das und morgen wieder nicht. 

Eine kleine Fundgrube soll hier entstehen mit leckeren Anregungen zum Mittagessen. Dabei bevorzuge ich es, wenn die Zutaten hier vorrätig sind oder wie in diesem Sommer direkt aus unserem Garten kommen. Lange planen schaff ich hier nicht, weil dann doch meist irgendetwas dazwischen kommt. Entweder wichtige Termine, so dass keine Zeit für üppige Schnippeleien bleibt oder ein Kind ist krank. Also schnell und unkompliziert, manchmal aber auch aufwändiger. Und da ich weiß, dass ich die Regelmäßigkeit auch nicht einhalten kann, weil neben Uni, Dozententätigkeit und Haushalt nicht die Zeit für regelmäßiges Bloggen bleibt, bleibt dieses eine lose Aneinanderreihung von Mittagstischen bei uns. Mal mit, mal ohne Rezept – meist wohl eher ohne, weil ich frei Schnauze koche und selten Kochbücher nutze und wenn nur als Anregung.

Mittagstisch A

Nudeln mit Brokkoli und Hähnchen-Gemüse-Pfanne.

Nudeln lieben unsere Kinder und die gehen immer. Brokkoli mag die Große, also gibt es ihn regelmäßig und ihr werdet ihn noch öfter sehen. Die Hähnchen-Gemüse-Pfanne mit Zucchini und Bohnen aus dem eigenen Garten dazu noch die bei uns schon fast obligatorischen Möhren.

Mit den Bohnen wussten wir hier so wenig anzufangen. Angepflanzt haben wir sie, weil wir ein Tipi haben wollten, was leider nicht so richtig geklappt hat, aber die Früchte gibt es ja dann auch und wegschmeißen mag ich sie auch nicht. Bohnensalat ist hier niemands Liebling also landen sie immer mit anderem Gemüse in Pfanne oder im Topf.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mittagessen

  1. Pingback: #1 Mittagessen | Wir in Sockenbergen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s