Unser Garten im Herbst

Der Garten im Herbst hat so seine ganz eigenen Seiten. Die Farben der Blumen sind nicht mehr so kräftig, aber dennoch schön. Dafür zieren bunte Blätter die Bäume und den Rasen und manchmal auch die Beete.

Jetzt heißt es auch Pflanzzeit für die Frühlingssaison, denn nach dem Winter wollen wir wieder kräftige Farben und tolle Blüten von Tulpen, Narzissen, Krokussen und Hyanzithen, wobei die Traubenhyanzithen wohl schon meinen, dass nach der kurzen Kälteperiode Anfang September der Winter schon da war und sie fleißig aus dem Boden sprießen ….

Die Aufnahmen sind noch aus dem September. Seit dem hat sich schon wieder so einiges getan, aber dennoch mag ich euch einen farbigen blumigen Gruß zu schicken. Ich kann mich an Gartenfotos meist nicht satt sehen. Wie geht es euch damit? Habt ihr euren Garten schon winterfest gemacht? Die ersten Kübelpflanzen rein geholt? Mein tolles Fuchsienstämmchen hat letzten wohl die ersten kühleren Nächte nicht gemochte und zeigt sich nun ganz schrumpelig. Frage mich gerade, ob es sich wohl noch lohnt es zu überwintern oder ob wir im nächsten Jahr nach einem neuen Ausschau halten sollten?

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Steingarten mag ich besonders gerne. Die neu gepflanzten zwei Jakobsleitern sind wunderbar angewachsen, haben die beiden Clematis toll umspielt und deren Blüte ist einfach klasse. Ansonsten ist diese Ecke des Gartens ziemlich gut eingewachsen und schon fast zu gewachsen. Es ist aber die einzige.
Zucchini und Tomaten konnten wir in diesem Jahr reichlich ernten genau wie Stachelbeeren und Johannisbeeren. Die Erdbeeren tragen immer noch. Der Salat und die Heidelbeeren sind dies Jahr nicht so der Bringer.

Die Beete der Kinder haben wir in diesem Jahr eher stiefmütterlich gepflegt. Dafür haben wir einwunderbaren Sichtschutz mit ca 2 – 3 m hohen Sonnenblumen. Die fleißig seit Anfang September blühen und mit ihren Blüten auch immer wieder trübe Tage erhellen durch einen Sträußchen in der Vase.

Einige Strohblumen haben sich selbst ausgesät genau wie die Ringelblumen, aber das ist auch gut so und auch jetzt lassen wir wieder einige stehen, damit sie sich aussäen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Unser Garten im Herbst

  1. Danke Sari. Nachdem wir den Sandkasten hatten und merkten, dass die Kinder doch eher davor als darin spielen, haben wir sie dann vergrößert und rechts daneben noch ein Teil des Rasens weggenommen und mit Sand aufgefüllt. War die beste Entscheidung und die Kinder haben wirklich den gesamten Sommer darin gespielt.
    Das ist aber ganz einfach und leicht nachzumachen. Nur Mut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s