[P52] #35 Dunkelheit

Den November verbinde ich im Allgemeinen stets mit Dunkelheit. Das muss jetzt aber nicht zwangsläufig negativ gemeint sein. Aber es ist dunkel. Es wird jeden Tag ein wenig dunkler. Die Tageszeit verkürzt sich stetig. Dafür werden die Momente mit Licht und Lichtern länger. Der November ist der Monat der Lichter. Der Laternenlichter. Am Anfang sieht man noch viel Kürbisse leuchten. In der Mitte zu St. Martin ziehen Kinder mit Laternen durch die Straßen. Und Ende November sieht man hier und da schon die ersten Adventslichter.

Ich mag Kerzenlicht. Es strahlt neben Wärme auch Gemütlichkeit und Geborgenheit aus.

Der November ist auch der Monat des Gedenkens und Abschied nehmens. Wir gedenken unserer Toten. Stellen Grablichter auf. Ein Monat des Nachdenkens für mich. Wenn die Tage wieder kürzer werden hat man Zeit nachzudenken oder man nimmt sie sich. Das Jahr geht langsam zu Ende. Das Kirchenjahr bereits im November (ihr merkt momentan denke ich viel über meinen Glauben und meine Religiösität nach ….)

Ich mag den November.
Im November habe ich meinen Mann wiedergetroffen. Der Herr des Hauses hat Geburtstag. Und bald ist die Zeit des Advents, der Vorfreude.

Dunkelheit

Advertisements

7 Gedanken zu “[P52] #35 Dunkelheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s