keine Weihnachtszeit mehr, aber auch noch kein Frühling

Hach, ich finde es gerade schwierig. Die Weihnachtszeit ist nun langsam zu Ende. Ich mag meine Weihnachtsdeko, die sich im Laufe der letzten sechs Wichen entwickelt hat, aber irgendwann ists auch genug. Der Weihnachtsbaum nadelt schon sehr und am Samstag ist auch die Tannenbaum-Abholaktion hier, so dass wir ihn nun abschmückenund des Wohnzimmers verweisen. Und damit ich nicht alle Kisten zwei mal herauskramen und befüllen muss, muss die Weihnachtsdekonzum größten Teil eben auch weichen.

Doch was jetzt? Ich will noch keine bunte Frühlingsdekoration. Es ist doch Winter, auch wenn das Wetter absolut frühlingshaft ist. Mein Wintermenschherz schreit nach Schnee und Frost. Da will ich ihn doch nicht vergraulen mit Hyazinthen, Tulpen und Narzissen. Nein. Ich brauche Winterdeko. Geht euch das genauso oder blüht und grünt es nun schon bei euch?

Zeitschriften

Ich finde das gar nicht so einfach. Das meiste ist eher weihnachtlich. Ich habe mich heute nachmittag, während die Kinder sich allein beschäftigten, durch diverse Zeitschrift aus vergangenen Jahren und einer aktuellen gewühlt. Doch nur wenig Umsetzbares für uns gefunden. Habt iihr Ideen für mich? Günstig und schnell umsetzbar und auch gerne mit Kindern machbar. Ja, dass sind schon einige konkrete Ideen.

Angefangen bin ich für das Kinderzimmerfenster mit der Lütten mit einfachen Schneemännern. Zwei unterschiedlich große Kreise mit dem Kreisschneider ausgeschnitten. Dazu einen passenden Hut und sie wollte unbedingt auch zwei Arme. Zusammenkleben, Nase und Augen aufmalen. Knöpfe nicht vergessen und den Hut hat sie noch mit bunten Streuteilen verziert.

Schneemann

In den Kinderzimmern darf es ruhig bunt sein, aber in Wohnzimmer und Küche mag ich das nochnicht so schrill. Welche Farben würdet ihr nun als Winterdeko verwenden? Weiß, hellblau, blau, rosa? Rot und orange auf jeden Fall nicht, denn die verbinde ich stark mit Weihnachten.

Advertisements

2 Gedanken zu “keine Weihnachtszeit mehr, aber auch noch kein Frühling

  1. Schnee ist doch auf jeden Fall der richtige Ansatz. Dazu passt dann auch blau super, ob nun hell oder dunkel. Wie wäre es denn mit einfachen Papier-Schneeflocken aus weißem Papier? Außerdem passen zum Winter finde ich noch Tiere wie der Fuchs oder ein Eichhörnchen oder Rentiere, oder doch eher Eisbären und Pinguine?

    Meine Tannenbäume dürfen noch stehenbleiben (das hat nämlich außer dem dekorativen Charakter noch den Vorteil, dass die Fensterbank nicht sofort wieder zugeräumt wird). Ansonsten werde ich die Weihnachtsdeko auch heute Abend wegpacken (der Baum nadelt total) und erst mal gar nichts weiter dekorieren. Im Frühling dann vielleicht wieder…

    Gefällt mir

  2. Es muss doch nicht immer traditionelles jahreszeitiches Basteln sein. Bei mir sieht es beispielsweise gar nicht nach Schnee aus, eher nach Frühling. Wie wäre es denn mit Bildern und Figuren aus Lieblingsgeschichten. Das passt doch gut zu einer Jahreszeit mit immer noch langer Dunkelheit. Also lesen, vorlesen oder Bilderbücher anschauen und dann Passendes aus unterschiedlichen vorhandenen Materialien herstellen…Vielleicht auch eine Bildergeschichte herstellen, die dann im ganzen Haus verteilt wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s