veganer Schoko-Beeren-Kuchen

Wir haben nen veganen Kuchen gezaubert und ehrlicherweise wäre es mir nicht mal aufgefallen. Aber meinem Mann, der meinte du hast da keine Eier drin? Dann ist der Kuchen ja vegan. Und beim Durchsehen der Zutaten, musste ich ihm zustimmen.
Also vegan. Hier achtet aber ehrlicherweise niemand wirklich darauf. Aber gut zu wissen, dass auch keine Milch darin ist, denn dann ist es ein Kuchen für die kleine Nichte, die leider keine Milchprodukte verträgt. Was unserem großen Bedarf an Käsekuchen an Geburtstagen nicht gerade entgegen kommt.

Aber dieser Kuchen ist einfach lecker. Ihr müsst ihn ausprobieren. Vegan hin oder her. Mit frisch gepflückten Beeren aus dem eigenen Garten ist er doppelt so lecker, aber es gehen natürlich auch gekaufte Beeren oder TK-Ware. Ach und das beste:_ er ist ruckizucki gemacht.

20140712_150959Veganer Schoko-Beeren-Kuchen

350 g Mehl mit 6 EL Backkakao, 1 Päckchen Backpulver und 275 g Zucker mischen. Dazu dann 100 ml Sonnenblumenöl, 350 ml Wasser und 4  TL Cranberryessig (wahlweise Apfelessig). Alles schnell zu einem glatten Teig verrühren.

Diesen dann in eine gefettete Springform geben und die gewachsenen und geputzten Stackelbeeren (ca 300 g) und Johannisbeeren (ca. 150 g) gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Als Schmankerl habe ich noch einen TL Krümelkandis darüber gestreut.

Alles dann bei 180 °C ca. 40 Minuten im Backofen backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und am besten mit Puderzucker bestäubt oder mit Schlagsahne genießen. Achtung Suchtgefahr!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s