Selbstgemacht – alles selbstgemacht? Der Apfelpuddingkuchen schon!

Nein nicht alles selbstgemacht, aber eben doch sehr vieles. Wir sind hier so oder so eine Selbermacher-Familie. Wir basteln viel, wir backen und kochen mit frischen Zutaten und auch einige Möbel haben wir schon selbstgemacht, selbstgebaut. Und genau darum wird es bei uns im Mrz gehen, ums selbermachen, selberbacken, selberkochen, selberbauen: Do it yourself. Und weil lange Reden schwingen nicht so unbedingt unser Ding ist, fangen wir gleich damit an:

Joghurtbrötchen

Heute morgen gab es frische selbstgebackene Joghurtbrötchen zum Frühstück. Eigentlich wollte ich noch gestern abend den Hefeteig ansetzen, aber natürlich kam mal wieder etwas dazwischen und dann war ich einfach zu müde. Also heute morgen frisch ans Werk und dann hieß es etwas warten. warten. warten. Tun die Kinder nicht sooo gerne, aber wenn man dann mit duftenden frischen und vor allem warmen Brötchen am Frühstückstisch sitzt, sind alle wieder versöhnt. Nur der Sohnemann liegt leider mit Magen-Darm-Virus auf dem Sofa oder wahlweise über der Kloschüssel. Och menno und ich hatte so gehofft, dass es an uns vorübergeht. Wenigstens noch diese Woche. Ok dann nicht du doofer Virus! Die Mädels sind zudem verschnupft.

Joghurtbröchen mit Marmelade

Einige Ideen hab ich da auch schon im Kopf für Haus und Garten. Aber alles schön der Reihe nach und deshalb lass ich mir jetzt gleich den selbstgebackenen Apfelpuddingkuchen der kleinen Tochter mit einem leckeren Kaffee schmecken. Für euch habe ich noch das passende Rezept dazu und wer weiter durch Monatsmottos stöbern will und neugierig ist, was die Bloggerwelt so im März veranstaltet, dem lege ich Sonjas Sammlung ans Herz.

Kuchenbacken

Apfelpuddingkuchen

Der schmeckt der ganzen Familie und ist im Handumdrehen gezaubert.

Zuerst rührst du 75 g Butter mit 75 g Zucker schaumig. 2 Eier werden nun untergeschlagen und als letztes noch 150 g Mehl mit 2 TL Backpulver. Den Teig verstreichst du in eine 28er Kuchenform und bäckst es 10 Minuten bei 170 °C im Backofen (Ober-/Unterhitze).

In der Zwischenzeit kochst du 350 ml Milch mit 50 g gewürfelten Marzipan auf. Hinein kommt dann 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, welches du zusammen mit 1 EL Zucker in 50 ml Milch vorher aufgelöst hattest. Kurz aufkochen und zur Seite stellen. 3 Äpfel entkernen, schälen und in Stücke schneiden. Die Apfelstücke unter die Puddingmasse rühren und diese auf den vorgebackenen Boden gleichmäßig verteilen.

Jetzt noch 75 g Mandeln mit 50 g Butter und 30 g Zucker zu Streuseln verarbeiten und diese dann auf der Puddingmasse verteilen. Dann noch 1 EL gehackte Mandeln darüberstreuen. Alles kommt nun noch für weitere 25 Minuten in den heißen Ofen. Auskühlen lassen und mit einem Schlag Sahne genießen!

Apfelpuddingkuchen

Advertisements

4 Gedanken zu “Selbstgemacht – alles selbstgemacht? Der Apfelpuddingkuchen schon!

  1. Das sieht alles sooo köstlich aus! Ich mache auch immer mehr selber. Probiere mich gerade am Sauerteig…
    Schön, dass du bei der Monatsmotto-Aktion dabei bist!
    Liebe Grüße ins Münsterland! 😉
    Sonja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s