12 von 12 im März

Der Tag startet mit einem herrlichen Sonnenaufgang. Es war kalt, aber schön. Wobei die Sonne meiner Haut schon wieder zuschaffen macht und mein Gesicht trotz Sonnencreme am Vortag glüht. Willkommen Frühling. Nachdem alle fertig waren, ging es auf in Richtung Kindergarten und Schule. Donnerstags ist immer Lesemamitag, so dass auch ich zur ersten Stunden in der Grundschule war und die Lehrerinnen in der ersten Stunde unterstützte. Danach ein wenig am Laptop arbeiten, denn trotz gerade geschriebener Klausur und eigentlichen Semesterferien ist viel zu tun. Leider wollte der Laptop nicht so wie ich und brauchte ewig zum Laden, Speichern und Co. So etwas ärgert mich immer und frisst viel Zeit.

Mittags dann bei weiterhin strahlend blauem Himmel mit der Fiets die Kinder von der Schule abholen. Danach wurde dann das Mittagessen gekocht. Eigentlich sollte es Gulasch geben, der auch schon auf dem Herd vor sich hinschmorrte. Herausgekommen ist dann ein Gemüsetopf. Ich liebe es alles in einem Topf zumachen, dass spart Energie und ich muss nachher nicht so viel spülen. Bin ja pragmatisch veranlagt. Irgendwie ist ziemlich viel Gemüse zum Gulasch gewandert. Aber lecker war es und das ist ja wohl die Hauptsache. Nachmittags heißt es dann zuerst die Kleine vom Kindergarten abholen und dann Hausaufgaben machen. Leider gestern mit mächtig Gemeckere und Gekeife im Hintergrund, weil das kleine Mädchen einfach tierisch müde war, aber dies nicht einsehen wollte. Ganz normaler Alltag eben.

Nachmittags habe ich es endlich geschafft Windbeutel zu backen. Schon seit einigen Tagen vorgenommen und nie in die Tat umgesetzt. Heute war dann endlich die Gelegenheit da und musste direkt umgesetzt werden. Für meine allerersten selbstgebackenen Windbeutel waren sie fantastisch. Der Mann war ne Stunde eher wieder gekommen und so konnten wir gemeinsam die Kaffeezeit verbringen. Dann haben die Schleifmaschine, die Palette und ich uns gefunden.Dem Hobby fröhnen und fleißig alles glatt machen. Später kam das dezimierte Körnerkissen zum Einsatz, denn es war doch kühler als gedacht beim Arbeiten drauße und irgendwie muss man ja wieder einen warmen Rücken bekommen.

Mehr Bilder von unserem Tag gibt es leider nicht, aber viel ist auch nicht mehr geschehen. Weitere Bilder vom 12.März findet ihr wie immer bei Draußen nur Kännchen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “12 von 12 im März

  1. Wow, selbst gebackene Windbeutel? Klingt super! Sieht nach einem schönen Tag aus (besonders der viele Sonnenschein gefällt mir)! 🙂

    Liebe Grüße und bis morgen!
    Nele

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s