[Machen, nicht pinnen] Abstraktes Malen ganz einfach

An Regentagen braucht es bei drei Kindern im Haus Beschäftigungsideen. Besonders in der Ferienzeit. Eine Idee ist immer: Malen auf Leinwand. Doch wie erziele ich dabei ein tolles Ergebnis ohne ein super Zeichen- und Maltalent? Auf Pinterest bin ich hier vor längerer Zeit bereits auf eine interessante Technik gestoßen, die ich unbedingt ausprobieren wollte.

Tupfenbild Step 1

Wir haben uns eine Leinwand besorgt und die schon lange im Schrank liegenden Aquarellfarben wollten dringend einmal ausprobieren werden. Als „Versuchsperson“ hat sich die Kleene bei mir beworben, denn ihr war so unfassbar langweilig am Mittwoch. Die Großen haben ihre Hausaufgaben gemacht und was sollte sie tun? Passend zur dies wöchigen Aktion „Machen, nicht pinnen“ der Geschwister Gezwitscher bot es sich dann an endlich mal die auf Pinterest gesammelte Idee umzusetzen.

Tupfenbild Step 2

Es war denkbar einfach: Auf die Leinwand werden einfach einige Tupfen Farbe draufgesetzt. Pinsel ins Wasser tauchen und losmalen.

Tupfenbild Step 3
Besonders klasse finde ich an dieser Technik, dass die Kinder zum einen lernen können was passiert, wenn sie Farbe mischen wie aus gelb + rot = orange wird. Und zum anderen entsteht nicht so schnell nur ein braunes Misch-Masch-Bild, sondern auch die Kleene kann ganz einfach einen farbenfrohen Erfolg verbuchen. Das freut dann nicht nur das Kind, sondern auch die Mama 😉

Tupfenbild Step 4

Und dann wollte ich selbst das auch noch ausprobieren. Das sah so einfach aus! Als erstes habe ich mit schwarzer Ölkreide Luftballons aufgezeichnet und dann die gleiche Technik angewandt wie oben: Farbtupfen verteilen, Pinsel mit Wasser benetzen und losmalen. Zwischendurch mal das Wasser wechseln, um keine braune Suppe zu erzeugen und innerhalb weniger Minuten ist ein tolles Bild entstanden.

Tupfenbild(erstes Bild der Kleenen)

Das hatte natürlich die Kleene schon mitbekommen und wollte unbedingt auch ein Luftballonbild malen. Der Aufwand ist so gering, dass man diese Aktion super in den Alltag einbauen kann. Vorausgesetzt man hat alle Materialien zuhause. Aber anstatt einer Leinwand, kann man auch einfach ein Zeichenblock nehmen und anstatt von Aquarellfarbe sicher auch Acrylfarbe. Dann wird das Bild kräftiger.
Vielleicht habt auch ihr mal Lust diese einfache Technik anzuwenden.

Tupfenbild Ballon

Und heute ist Dienstag und ich reihe mich mit dieser einfachen Kreativübung gerne beim Creadienstag mit ein.  Und einfach nur SORRY für die doch etwas sehr schlechte Qualität der Bilder, aber irgendwer hat die Digitalkamera entwendet (hier werden gerade unentwegt Videos damit gedreht) und deshalb musste ich leider aufs Smartphone zurückgreifen.

Advertisements

4 Gedanken zu “[Machen, nicht pinnen] Abstraktes Malen ganz einfach

  1. Super Idee. Deine Seite ist auf jeden Fall gemerkt für die Zeit, wenn ich mal meine Kinder kreativ beschäftigen will. So viele schöne Ideen! Toll, dass du damit wieder bei unserer Aktion dabei bist!
    Liebste Grüße
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s