[Going out] Auf Pilzsuche im September

GO Sept Zwei zusammen

Schon in der vorletzten Woche stand wieder „Going out“ auf dem Programm. Ein kleines feines Projekt von Sari aus dem Heldenhaushalt, um einfach mal öfter durch die Natur zustreichen oder einfach auch nur vor die Tür zukommen. Wir sind zwar täglich draußen, aber Muße ist selten dabei. Dieser Anreiz kommt also für uns immer sehr passend, auch wenn wir es nicht komplett so umsetzten wie angedacht und jeden Tag der Goingout-Woche mit Muße hinausgehen. Viel mehr picken wir un aus der Woche ein bis zwei Tage heraus und suchen uns ein Ziel, machen ein Spaziergang oder schwingen uns aufs Rad für eine Radtour.
Im September sind wir auf Pilzsuche gegangen. Schon unter der Woche waren die kleine Tochter und ich im Stadtpark unterwegs, um Herbstfrüchte zusammeln. Es war ziemlich regnerisch, aber getreu dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“ ging es an die frische Luft.

GO Sept zusammengeklappt

Ich liebe es durch den Wald zugehen und zum Glück ist unser Stadtpark nicht nur eine Parkanlage, sondern weißt auch viel Baumbestand auf. So ist es ein leichtes durch ein dickes Blätterwerk zu laufen. Viele Eicheln, Bucheckern und Tannenzapfen zufinden. Wenn es denn trocken ist, rascheln jetzt gerade im Herbst ja auch immer so schön die Blätter. Herrlich.

GO Sept schirmchenpilz

Und genau in diesem Moment war dann auch klar worauf der Fokus beim Going out gelegt wird: auf Pilze. Jetzt im Herbst können wir ganz unterschiedliche im Wald entdecken. Leider bin ich kein Pilzexperte und werde niemals welche nur versuchen zu bestimmen. Man hört ja vieles und es ist meist wenig Gutes. Also besser die Finger weg und es den Experten überlassen.
Aber fotografieren ist erlaubt!

Am Sonntag dann waren wir auf dem Buchenberg. Das ist ein Waldgebiet in Steinfurt. Es geht bergauf und bergab. Gibt einige Kletterbäume und viele Pilze! Yippieh. Die Große wollte natürlich nicht mit, denn man hätte sich ja bewegen müssen 😉 Aber das ist schon okay. Allen anderen hat es unheimlich gut getan durch die Natur zustreifen. Eigentlich sollte man dieses viel viel öfter tun. Diese wertvolle Zeit sollte man sich nehmen. Doch das ist nicht immer einfach im Familienalltagsleben, zumindest bei uns nicht.

GO Sept Einsam und allein

Neben den Pilzen und den anderen Wanderern und Läufern, gab es auch noch Käfer zu entdecken. Die beiden Kleinen fanden es erst öde einfach nur so durch den Wald zu spazieren. Es war zu nass, um zu klettern. Wie doof Mama!
Doch dann entdeckten sie die Käfer. Unglaublich wie begeistert man sein kann, auch noch mit 8. Ich finde es immer wieder erstaunlich wie die Natur ganz von selbst alle in den Bann zieht. Und so haben wir (fast) jedem Käfer hallo gesagt. Immer schön aufpassen, nicht draufzutreten und für ganz mutige haben sie einen sogar befühlt. Ganz vorsichtig versteht sich.

Hach ja. Einmal in den Wald bitte, aber nu steht Alltag und Arbeiten auf dem Programm. Habt eine tolle kurze Woche.

GO Sept Käfer

Advertisements

3 Gedanken zu “[Going out] Auf Pilzsuche im September

  1. Wow, was für eine Vielfalt…das häkt sich bei uns ja doch ziemlich in Grenzen. Mal sehen, was wir entdecken, wenn wir dann tatsächlich endlich mal unseren Waldspaziergang angehen ^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s