Sternchen als Haushaltshelferlein

Wir sind fünf Menschen hier.
Wir sind fünf, die im Haushalt helfen könnten.
Es sind leider keine fünf, die hier schreien beim Tisch decken oder abräumen, beim Wäsche sortieren, beim Staubsaugen, beim Aufräumen und und und.
Ihr kennt das, oder? Wenn es heißt: Kannst du mal bitte mithelfen, dann kommt meist nix oder: „Ich muss noch Hausaufgaben machen.“

Ab sofort ist Schluss damit (oder zumindest erhoffen wir Eltern uns absofort etwas mehr „freiwillige“ Hilfe). Als kleinen Anreiz hierzu gibt es nun einen Sternchenplan bei uns in der Küche. So hört dann auch die Streiterei hoffentlich mal auf: „Ich habe aber gestern schon beim Spülen geholfen!“ „Die Kleine muss nie helfen!“ „Immer muss ich das machen!“

Sternchenaufgabenplan

Einfach. Schnell. Transparent für alle.
Dazu habe ich eine Tabelle erstellt mit den wünschenswerten Haushaltsaufgaben und für jedes Kind und für uns Eltern je eine Farbe ausgesucht. Leider habe ich keine Sternchenaufkleber auf die Schnelle gefunden, aber farblich passte Punktaufkleber werden ebenso ihren Zweck erfüllen.
Die Haushaltsaufgaben sollen und können auch nicht von jedem Kind und Erwachsenen alle täglich gemacht werden, aber ein- oder zweimal in der Woche helfen ohne Gemeckere und Gezetere ist einfach auch mal wünschenswert.
Fleiß und Hilfe soll sich auch auszahlen und deshalb gibt es ein Belohnungssystem. Die möglichen Belohnungen und Punkte werden wir gemeinsam besprechen und aussuchen, denn nicht jedes Kind ist gleich hier. So muss die Kleinste (noch) keine Hausaufgaben machen und hat dementsprechend eben auch einfach 5 Punkte automatisch weniger. Die Große liest eh täglich, da ziehe ich die Punkte dann auch einfach ab, denn das Lesen gilt als Anreiz für den Sohn, der es gerne mal vor sich herschiebt. Und pünktlich ins Bett gehen die beiden Kleinen eigentlich immer, dafür die Große eher nicht. So gleicht sich dann manches auch schon wieder aus.

Ich bin gespannt, ob es klappen wird. Drückt mir die Daumen, vielleicht bringt es etwas mehr Zeit für mich so. Und damit ihr auch davon etwas habt, könnt ihr euch den Sternchenplan jetzt herunterladen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Sternchen als Haushaltshelferlein

  1. Wir haben einen ziemlich ähnlichen, magnetisch. Den habe ich vor zwei Monaten vom großen Onlinekaufhaus angeschafft. Er ist eigentlich ganz genau so auf gebaut und wir können mit den Zielen immer schön variieren und durch die mehreren Teilnehmerbereiche unten lässt sie sich ja später dann auch für Kind 2 gleich mitbenutzen…mal klappt es ganz gut, mal eher nicht ^^ Aber grundsätzlich finde ich solche Belohnungstafeln gar nicht verwerflich, wie viele es immer gerne sagen.

    Gefällt mir

    1. Nein ich finde sie auch nicht verwerflich. Es gibt einfach einen Anreiz, um eigentlich selbstverständliche Dinge anzugehen. Ich hatte auch erst überlegt den Plan zu laminieren, aber vorerst werden wie wöchentlich einen neuen nehmen. Dann kann man sich im Nachhinein die hoffentlich eintretende Veränderung ansehen.
      Ziel ist es nämlich ganz ohne Plan auszukommen. Eine dauerhafte Belohnung ist auch nicht erstrebenswert oder ich ändere die Aufgaben entsprechend.
      Ich habe auch einige schon zum Kaufen gesehen, doch so ist es für uns einfach individueller und passender. Neu erfunden hab ich es nicht 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Weekly me #45 | Heldenhaushalt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s