[Garten] Was macht der Hobbygärtner eigentlich im Januar?

Heute nehme ich euch mit in unseren Garten. Dazu gibt es einige Gedanken, was der Hobbygärtner jetzt im Januar macht oder ob nur die Füße hochlegt. Aber auch einige Überraschungen, die es so eigentlich nicht am Anfang des Jahres zusehen gibt.

Garten im Januar weiße Christrose

Im Januar liegt der Garten meist im Winterschlaf. Eine schützende Schneedecke deckt idealerweise die Pflanzen zu. Lässt sie zur Ruhe kommen und Kraft für einen blütenreichen Frühling, Sommer und Herbst sammeln. Wer Obstbaume im Garten hat, kann an frostfreien Tagen diese beschneiden. Außerdem sollte regelmäßig nach een Topfpflanzen geschaut werden. Allzu schnell vergisst man diese und bei anhaltender Trockenheit und Wind trocknen diese häufig aus. Deshalb gilt an frostfreien Tagen die Topfpflanzen mit etwas Wasser versorgen. Gedüngt werden muss momentan nicht.

Garten im Januar Winterheide

 

In diesem Jahr sieht es zumindest bei uns überhaupt nicht nach Winter aus. Einen Morgen gab es etwas Schnee, der aber auch gleich wieder geschmolzen war. Und passend am letzten Ferientag hatten wir hier Blitzeis. Eine einzige große spiegelglatte Eisfläche. Winter also nicht vorhanden.

Garten im Januar Hauswurz

 

Dafür sieht man eher den Frühling im Garten. Viele Frühlingsblumen wie Narzissen, Traubenhyazinthen und Schneeglöckchen stecken ihre Köpfe aus dem recht warmen Boden. Die Blattknospen des Flieders sind schon hellgrün und vermitteln klar: „Ein paar warme sonnenreiche Tage und ich beglücke euch schon jetzt mit meinen grünen Blättern.“ Etwas verkehrte Welt gerade.

Garten im Januar Vorbeet links

Was macht der Hobbygärtner ansonsten im Winter?

Vorhabe ich mir endlich ein Pflanzbuch anzulegen, um festzuhalten in welchem Jahr ich wo welches Gemüse angebaut habe. Warum? Die Pflanzen entziehen dem Boden Nährstoffe und die verschiedenen Sorten benötigen unterschiedliche Nährstoffe. Es bietet sich also an nicht immer die selben Sorten am gleichen Platz zu setzen, sondern zu rotieren, um den Boden nicht einseitig die Nährstoffe zu entziehen und andersherum den neuen Pflanzen genügend Nährstoffe anbieten zu können.

Garten im Januar Gemüsebeet Nr. 1

Garten im Januar Gemüsebeet Nr. 2

Zum anderen ist es so, dass es einige Schädlinge gibt, die die gleichen Pflazensorten mögen. Um eine ertragreiche Ernte nicht zu gefährden, erschwert man es den Schädligen an die Pflanzen zukommen und rotiert beim Anbauplatz. Bei vielen Sorten wie Kohl und Wurzelgemüse sollte man eine 4Jährige Pause anlegen, um vor Kohlhernie und zum Beispiel der Möhrenfliege die neuen Pflanzen besser schützen zu können. Deshalb muss ich mich noch etwas schlau machen und lese gerade in diversen Gartenratgebern, wie man am besten rotiert. Das Stichwort dazu ist übrigens „Fruchtfolge“.

 

Das ist natürlich in unserem kleinen begrenzten Garten gar nicht so einfach. Doch mit etwas Geschick sollte das zuschaffen sein. (und vielleicht hab ich auch Glück und es ist nicht so dramatisch, dass die Möhren schon vor zwei Jahren an dem Platz standen… nur wer es ausprobiert, wird die Folgen sehen.) Es ist ja auch mehr Naschobst und Gemüse, für einen Selbstversorgergarten reicht der Platz einfach nicht aus. Schon jetzt stoße ich mit meinen Überlegungen etwas Rasenfläche für ein weiteres Gemüsebeet abzustechen an die Grenzen der Toleranz meiner Kinder, die gerne im Garten spielen und den Rasen nicht hergeben wollen. Die Diskussionen sind im vollen Gange.

Garten im Januar Korkenzieherhasel

Ich berichte euch dann im Februar wieder wie weit ich gekommen bin und was es als nächstes zutun gibt für den fleißigen Hobbygärtner oder die fleißige Hobbygärtnerin.

es erwacht

Advertisements

5 Gedanken zu “[Garten] Was macht der Hobbygärtner eigentlich im Januar?

  1. Pingback: [12 von 12] im Januar – Wir in Sockenbergen!

  2. Hier ist der Winter bislang auch nicht vorhanden. Umso mehr drängt es in mir, endlich wieder raus zu kommen. Ja, so ist das im Winter… man macht sich so viele Gedanken, was man alles tun will und wie es denn nun richtig wäre. Recherchiere auch gerade viel zu den Themen Fruchtfolge und Mulch/Zwischenfrucht. Vielleicht schreibe ich demnächst auch dazu.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s