[P52] #2 Wohin des Weges

Wohin des Weges

Wohin des Weges?
Wohin führt mich der Weg des Lebens?

Das sind wohl Fragen, die sich jeder von uns zwischendurch stellt. Wohin führt mein Weg? Wohin führt der Weg der Kinder? So manches Male ist man sich unsicher, ob nun man nun rechts oder links abbiegen soll oder doch lieber nochmal zurück und die vorherige Möglichkeit wählen?
Ach wenn es doch nur so einfach wäre. Aber das Leben ist nicht einfach. Es hat Höhen und Tiefen für uns. Abzweigungen, Umwege, Irrwege und manchmal auch eine Abkürzung. Aber immer bleibt es spannend.

Eine Bereicherung empfinde ich dabei meine Familie. Egal ob es mein Mann, meine Kinder, meine Geschwister, Schwager, Schwägerin, Eltern, Schwiegereltern oder Tanten und Onkel ist, wenn ich Hilfe brauche ist da jemand, der mir eine Hand hinhält und ein Stück mit mir gemeinsam den Weg bestreitet.

Und auch Freunde und Bekannte und sogar die via Internet geschlossenen Freundschaften bereichern mein Leben ungemein und sind Wegbegleiter. Begleiter auf einem unsicheren, unvorhersagbaren Weg des Lebens.

Komm lass uns gemeinsam ein Stück gehen. Ich nehm dich bei der Hand.
Schwierig wird es immer dann, wenn ich als Mutter die Hand des Kindes loslasse und ihnen vertrauen muss, dass sie ihren Weg alleine gehen. Erst einmal ein kleines Stück. Bei uns ist der erste Schritt meist der Weg zu Oma und Opa gewesen. Das erste Mal alleine den Weg bestreiten und doch die Sicherheit für Mama und Papa, denn natürlich ist das vorher abgesprochen gewesen und es wird sich gemeldet, wenn man ankommt. Ist klar, oder?  So ganz allein mag man sein Kind ja dann doch nicht gehen lassen.

Aber irgendwann kommt der Tag, an dem man eben nicht mehr in alles und jenes miteinbezogen wird. Der Tag, an dem man den Weg zur Schule alleine fährt. Und dann der nächste Schritt: alleine in die Stadt mit den Freunden und Freundinnen. Hach, dass war dann doch immer schon ein Schritt und bei jedem Kind ist dieser Schritt des Loslassen irgendwie anders. Spannend. Nervenaufreibend. Und wir sind jedes Mal unendlich froh, wenn alle wieder heile zuhause ankommen.

Ich nehm dich bei der Hand, um ein Stück des Weges mit dir zugehen und bin immer da, wenn du mich brauchst. Aber du sollst deinen Weg selbst bestreiten, lernen wie das Leben ist. Lerne deinen Weg kennen!

Advertisements

4 Gedanken zu “[P52] #2 Wohin des Weges

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s