[Werbung] Näh dir deine eigenen Kleidung

Gemeinsam mit der Großen testen wir das Buch „Näh dir deinen Style“ von Anna Stallmeyer von einfach nähen. Schon beim ersten Durchblättern war die Große Feuer und Flamme. Am liebsten hätte sie direkt alles ausprobiert. Wir haben uns dann doch zuerst auf EIN Projekt geeinigt: den Sommerponcho.

Leicht und luftig sollte es werden. Leider hatten wir keinen Viskosestoff hier und deshalb haben wir zuerst einen Shoppingbummel zum Lieblingsstoffladen Cadóo gemacht. Die Auswahl war gering und die meisten Muster gefielen der Tochter nicht, aber der helle Pünktchenstoff hat es ihr angetan. Ab damit in die Einkaufstasche.

Erster Schritt: Vermessen

Das Buch „Näh dir deinen Style“ bietet keine fertigen Schnittmuster, die man aufwändig abmalen muss, sondern du kreierst dein eigenes passgenaues Schnittmuster selbst anhand deiner Körpermaße. Hört sich doch klasse an, oder?

Zweiter Schritt: Zuschneiden und Nähen

Das war wirklich einfach. Anhand der Körpermaße wurde ein Rechteck im Bruch geschnitten in gewünschter Länge und Breite. In der Mitte einen Halsausschnitt ausschneiden und schon können wir anfangen zu nähen. Das Versäubern vom Hals und den Seiten war noch einfach. Wir wollten dann einfach nochmal testen wie es aussieht, bevor wir die Seitennähte schließen wollten. Ähm nur wie sieht das denn aus?

Falsche Stoffwahl

Wir haben wohl doch den falschen Stoff gewählt. Irgendwie sieht das ganze wie ein Krankenhausnachthemd aus und nicht wie ein Teenieshirt. Ups, was nun? Nochmal zu Cadóo und kontrastfarbiges Schrägband besorgen, welches den Poncho etwas aufpeppen sollte. Entschieden habe ich mich für rosafarbenes, denn erstaunlicherweise findet die Tochter rosa wieder schön.

So haben wir also etwas Kontrast hineingebracht. Beim Abstecken der „Ärmel“ hatten wir allerdings dann so unsere Zweifel. Die Beschreibung ist da eindeutig wie und wo man diese abnäht, allerdings sah das dann aus wie ein Sack und dem Kind gefiel es überhaupt nicht. Unklar war uns auch, ob man nun den restlichen Stoff abschneiden sollte oder bleibt der überstehend?

Wir haben uns entschieden die Ärmel etwas zu verändern und eine weitere Naht zu nähen. Jetzt ist sie zufrieden, auch wenn der Sommerponcho nun eher einem Shirt gleicht und immer noch etwas nach Krankenhaus aussieht. Ein Plott könnte vielleicht das ganze noch weiter aufpeppen, aber leider fehlen uns da die Möglichkeiten.

Zum Schlafen findet sie ihr neues Shirt prima und zieht es häufig an. Mir gefällt es so mit der Hotpants auch ganz gut. Mal sehen was der Sommer uns bringt und ob sie es nicht doch noch tagsüber trägt. Ein weiterer Sommerponcho ist schon in Planung, jetzt suchen wir aber noch gezielter nach einem geeigneten gemusterten Stoff. Mit grafischen Mustern zum Beispiel kann ich mir den Schnitt super vorstellen, mit den kleinen Pünktchen war es leider nur suboptimal.

Unser Fazit

Das Buch „Näh dir deinen Style“ ist ein tolles Buch, wenn man nicht auf altbewährte Schnittmuster zugreifen möchte und etwas kreativ sich austoben mag. Wir haben mittlerweile auch schon das trägerlose Kleid ganz ohne Probleme genäht. Die Anleitungen sind wirklich verständlich und vor allem wunderbar bebildert, was das Nähen gerade für Anfänger und Teenies erleichtert. Dazu gibt es immer wieder auch QR-Codes, die zu Anna’s You Tube Nähanleitungen mit weiteren Tipps führen. Es werden nicht die letzten Projekte aus dem Buch bleiben.

Das Buch „Näh dir deinen Style“ haben wir vom frechverlag zur Verfügung gestellt bekommen. Lieben Dank an Anna für ihre tollen Ideen und den sehr netten Kontakt. Dieser Beitrag enthält Werbung.

Und heute ist Dienstag, deshalb gehe ich heute wieder auf kreative Inspirationsrunde beim Creadienstag. Seid ihr auch dabei?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s