Ein Rucksack, eine Erinnerung und ein Versprechen

Alles hat seine Zeit und im traurigsten Moment kommt da doch ein Sonnenstrahl hervor. Wenig tröstlich im konkreten Augenblick der Trauer, aber mache ruhig die Augen auf und vertraue darauf, dass es gut wird.

Vor einem Jahr ist mein Vater verstorben. Ein einschneidendes Ereignis voll Trauer und Traurigkeit. Alles war ungewohnt. Vieles zu organisieren. Kaum blieb Zeit durchzuatmen. Am Tag der Beerdigung war auch meine Lieblingscousine gekommen. Sie hatte sich extra den weiten Weg von der schweizerischen Grenze bis zu uns ins Münsterland aufgemacht, um uns bei zustehen. Welche eine tolle Geste. 

Und als wir so beim Kaffeetrinken saßen und erzählt mir sie ein kleines feines Erlebnis ihrer Zugreise hierher. Sie hatten ihren alten Rucksack rausgekramt, um damit ihr Gepäck zu transportieren. Am Bahnhof traf sie den Kinderarzt ihrer Kinder, der sie fragte, ob sie das ein Schnullerband ihrer Kinder am Rucksack sei, wo sie nun alleine reiste. Tja, nein war es nicht, sondern es war das Band, welches wir beiden an unseren Wanderrucksäcken hatten mit denen wir mit 16/17 Jahren eine Woche durch NRW gereist sind. Wir hatten beide den gleichen Rucksack und hatten eine ganz wunderbare Woche. Gemeinsam schwelgten wir ein wenig in Erinnerungen an die Jugendherberge in Köln-Deutz und an die Nacht in Duisburg, durch spielte Ligretto-Nächte und dem kleinen Zwischenfall mit der Polizei.

IMG-20170119-WA0000

Revival

Mensch war das eine tolle Zeit. Nur wir beide. Müssten wir eigentlich wiederholen. Wiederholen? Ja, dass wäre was. Ein Lichtblick für uns beide. Wir vereinbarten gemeinsam nach einem Termin zuschauen und etwas ähnliches wieder zumachen. Ein Revival mit der besten Cousine und Freundin.

Damit es nicht bei einem „lass uns das wiederholen“ blieb, trafen wir uns im Sommer und suchten nach einem Termin. 2016 war da wenig zu machen. Ich hatte noch den Berg der Erbverwaltung und der amtlichen Betreuung meiner Mutter vor mir. Sie fing gerade erst wieder an zu Arbeiten und ihre Kinder waren einfach zu klein. Also 2017! Das soll doch wohl klappen. Wir entschieden uns für ein Wochenende im Mai über meinen Geburtstag hinweg. Welch eine Hoffnungsschimmer in diesen doch sehr traurigen und stressigen Zeiten.

Koblenz wir kommen.

Wohin soll es gehen? Wir waren uns einig, dass es eine Städtereise werden sollte. Leipzig oder Dresden wäre fein, aber genau wie Passau für uns beide mit einer sehr langen Anreise verbunden. Also was nun? Letztlich haben wir uns die Karte zur Hand genommen und geschaut, welche Städte in der Mitte von uns lagen. Koblenz! Hört sich gut an. Für jeden nur ca. 4 Stunden Zugfahrt. Ideal. Koblenz wir kommen.

Leider kommt es anders

Zuerst war es noch weit weg und für keinen von uns wirklich greifbar. 4 Tage Urlaub ohne Kinder und Mann. Hach, welch ein Traum. Doch erstens läuft es anders und zweitens als man denkt. Zuerst gab es bei mir Terminschwierigkeiten und als alles geklärt war, gab es familiäre Probleme bei  ihr. Ihr Mann musste die Arbeitsstelle wechseln, alles ungewiss und wieder stressig. Irgendwie ist der Maitermin 2017 nicht mehr zu realisieren. Leider.

Liebes Cousinchen, lass uns diese kleine Auszeit nehmen. Egal wann! Wir haben es uns beide verdient und irgendwie bekommen wir das schon hin. Die Hoffnung lässt uns wachsen und die Vorfreude uns den Alltag meistern.
Bis auf ganz bald in Live und in Farbe,
deine Eva

Tipps für Koblenz gesucht

Vielleicht habt ihr tolle Tipps für Koblenz für uns, dann wäre die Motivation größer schnell einen neuen Termin zu finden. Und drückt uns die Daumen, dass wir das finanziell auch hinbekommen. Habt ihr günstige Unterkunfttipps für uns in Koblenz? Es sollte gut vom Bahnhof erreichbar sein.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Rucksack, eine Erinnerung und ein Versprechen

  1. Eine schöne Geschichte, wenn auch mit traurigem Hintergrund.
    Ich kann zwar keine Tipps geben, aber drücke die Daumen, dass Ihr bald die Zeit für die Auszeit findet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s