[Selbstliebe] 1000 Fragen an mich selbst

Selbstliebe. Etwas, was mir lange fremd war. Ich mochte mich nicht, meinen Körper nicht und auch alles Drumherum nicht. Aber ich habe gekämpft und tue es aktuell wieder. So viele Eindrücke sind auf mich eingeprasselt, es gab viele einschneidende Ereignisse in den letzten Jahren und die Aufgaben werden immer mehr. Der äußere Druck nahm immens zu, aber auch ein innerer Druck ist entstanden. Auszeiten waren nicht in Sicht,  nicht realisierbar, und auch die Freizeit wurde geringer, soziale Kontakte blieben zeitweise aus. Ich würde vergesslich, teils unzuverlässig und meine Geduld war abhanden gekommen. Mein Gefühl für mich selbst und meinen Körper, der immer mehr rebellierte, war verloren, irgendwo auf der Strecke geblieben. Die Hausärztin hätte mich gerne aus dem Verkehr gezogen, war aber nicht möglich. Jetzt suche ich mein Selbst, meine innere Mitte und meine Liebe zu mir selbst und meinen Körper wieder. Nur eine Mutter, die sich wohlfühlt und gesund ist, kann für ihre Kinder dasein – zumindest ist das meine Auffassung und Meinung.

Passenderweise hat die liebe Jessica von feiersun.de eine ähnliche Idee wie auch Johanba von pink-e-pank.de. Ich schließe mich den beiden so wie vielen anderen an und werde die 1000 Fragen der Flow an mich selbst beantworten. Und weil ich einen Halt brauche und etwas Verlässlichkeit, werde ich das ganze hier im Blog tun. In kleinen Schritten. 1000 auf einmal überfordert mich. Langsam und mit Bedacht und wenn eine Frage mir mal zu persönlich ist, dann werde ich sie auslassen.

IMG_20160712_115224

 

01. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?

In den letzten zei Wochen. Zum ersten Mal habe ich ein 3000 Teile Puzzle zusammengesetzt. Es lag schon länger hier und nie war die Gelegenheit dazu. Jetzt passte es perfekt. So schön, wenn man wieder ein Teil gefunden hat und das Puzzle Teil für Teil zu einem großen Ganzen wird – und wie das Puzzle wird ich mein Selbst weder Stück für Stück sich zusammensetzen. Es wird seine Zeit brauchen, aber die Zuversicht ist schon zurück.

02. Mit wem verstehst du dich am besten?

Mit meinem Mann, dem besten dm ich über den Weg laufen konnte.

03. Worauf verwendest du viel Zeit?

Im Normalfall Studium, Arbeit und Haushalt und wenn mal etwas Freizeit übe ist, dann sehr gerne mit meiner Familie, der Nähmaschine oder einem guten Buch.

04. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?

Öhm. Ähm. Über Situationskomik. Witze erzählen kann ich gar nicht.

05. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?

Ja.

06. Woraus besteht dein Frühstück?

Am Wochenende aus Tee, Mehrkornbrötchn oder selbstgebackenen Brötchen, Käse oder Wurst. In der Woche aus Wasser, manchmal einer Banane oder einem Apfel. Der große Frühstücker war ich noch nie. Sorry.

07. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?

Meiner Jüngsten heute morgen beim Verabschieden zur Schule.

08. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?

Hoffentlich gar nicht. Ach Quatsch! Ähnlich wie meine Mutter versuche ich grundsätzlich zu erklären warum etwas geschieht, wie etwas funktioniert und/oder wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Ich mag ebenso Mathe und Hnarbeiten. Allerdings versuche ich sehr vielesbewusst anders zu machen. Habe Angst mich ähnlich zurückzuziehen und mich einzuigeln.

09. Was machst du morgens als Erstes?

Ins Bad gehen.

10. Kannst du gut vorlesen?

Ich denke schon, zumindest haben es die Kinder immer geliebt und ich mache es sehr gerne.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?

Puh keine Ahnung. Aber wenn überhaupt, dann war es das Christkind. Der Weihnachtsmann spielte bei uns keine Rolle. Weihnachten war eh eher schwierig.

12. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?

Ein Ferienhaus, um hier endlich mal rauszukommen.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?

Das ist eine schwierige Frage. Ich habe mich mit meinen Eigenschaften und Fähigkeiten gut arrangiert. Aber es wäre schön, wenn ich schneller vergessen könnte und nicht alles immer wieder hinterfragen müsste. Prinzipiell ein toller Charakterzug, der mich manchmal aber etwas lähmt und einschränkt.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

In aller Freundschaft

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?

Keine Ahnung, dass ist so gar nicht meins. Die Kinder und der Mann waren im Sommer in Fort Fun und dieses Jahr soll es zum Moviepark gehen. Ich gehe lieber in Zoos und Museen.

16. Wie alt möchtest du gern werden?

70, vielleicht 80.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?

An den am Jadebusen. Der erste Urlaub zu fünft.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich ?

Schmerzlich, aber der letzte ist schon verdamme lange her. Und das ist auch gut so!

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?

Früher auf jeden Fall. Heute mag ich ihn.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Ständig. Leider. Selbstzweifel gehören zu mir genau wie meine Haare, aber ich finde wichtig, dass sie nicht überhand nehmen. Das bedeutet allerdings auch jede Menge Arbeit und Anstrengung.

Mehr Antworten von vielen tollen Menschen findet ihr in der Linkliste von Johanna von pink-e-pank.de und bei Jessi von feiersun.de. Die Fragen stammen aus einer Beigabe der Zeitschrift Flow.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s