[Selbstliebe] 1000 Fragen an mich selbst – Teil 2

Weiter geht es mit den nächsten 20 Fragen. Es ist schon spannend auch für mich selbst. Vieles war und ist mir sehr bewusst, aber die ein oder andere Frage hat mich zum Nachdenken angeregt. Nicht zu jedem Thema macht man sich schließlich ständig Gedanken. Viele Dinge laufen im Alltag im Hintergrund ab oder man vergisst sie schlicht weg.

„Two Green Windows“ von Vittorio Messina, entstanden im Rahmen der Skulptur biennale Münsterland 2001, Standort: Rheine

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Ja, ich denke schon. Vor allem ist es mir wichtig, was meine Familie von mir denkt. Ich bin ein sehr angepasster Mensch, der nur in wenigen Momenten sich fallen lassen und öffnen kann. In der Regel ist das innerhalb der Familie, selten bei guten Freunden. Leider sind das aber auch immer wieder Momente, in denen ich so sehr an mir zweifle und auch häufig sehr enttäuscht bin. 

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?

Den späten Abend, wenn Och etwas Zeit nur für mich habe. Als ausgeprägte Nachteule muss ich aber aufpassen das es nicht zu spät wird, ansonsten ist der Morgen danach hart.

23. Kannst du gut kochen?

Ich denke schon, aber letztlich müssen das andere beurteilen.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?

Der Winter mit Schnee und Eis, langen Spaziergängen durch verschneite Landschaften mit blauem Himmel und Sonnenschein, so dass man eine Sonnenbrille zu Mütze, Schal und Handschuhe tragen muss. Letztlich mag ich aber jede Jahreszeit bis auf den Sommer. Im Frühling liebe ich es wieder raus in die Natur zu gehen, im Garten zu werkeln und zu entdecken wie die Natur wieder zum Leben erwacht. Im Herbst mag ich es, wenn die Tage kürzer werden und man sich langsam auf den Winter vorbereitet und das Licht im Herbst ist einfach der Hammer. Nur was kann ich dem Sommer abgewinnen?

25. Wann hast du zuletzt einen Tag überhaupt nichts gemacht?

So gar nichts? Freiwillig wohl nie, außer wenn ich krank bin oder war. Selbat in letzter Zeit habe ich zwar oft auf dem Sofa gesessen und mir war vieles einfach zu anstrengend, aber kochen, waschen, backen oder wenigstens ein gutes Buch lesen müsste immer sein. Langes stillsitzen und die Seele baumeln lassen entspricht einfach nicht meinem Naturell und ich bin dem nicht böse drum *lach*

26. Warst du ein glückliches Kind?

Puh das ist eine sehr schwierige Frage für mich. Sicher gab es viele glückliche und schöne Momente in meiner Kindheit und Jugend, doch da sind auch viele Schatten. Ich fühlte mich häufig unverstanden, unsichtbar und allein. Das Kind, was niemand so wirklich wollte, aber da war. Das Kind, das störte und es niemandem recht machen konnte. Ein Kind, das in die zweite oder besser in die fünfte Reihe gehörte. Dieses Gefühl bleibt leider und begleitet mich auch noch heute. Aber ja, es gab auch viele schöne Momente.

27. Kaufst Du oft Blumen?

Zu selten. Zu wenig. Zumindest für drinnen, für die Vase. Blumen für den Garten könnte ich immerzu kaufen. Im Frühling fällt es mir leichter mal einen Blumenstrauß mit Ranunkeln oder Tulpen mitzunehmen.

28. Welchen Traum hast du?

Ein Traum? Momentan scheinen mir Träume wie Schäume zu sein. Unerreichbar. Unerfüllbar. Ich bin Realistin oder gar Pessimistin. Unrealisierbares wird zur Seite geschoben und nur Realisierbarer zugelassen. Das mag traurig klingen, aber im Grunde geht es mir damit gut. Ich erspare mir so manche Enttäuschung und kann mich aber dennoch über Erfolge freuen.

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?

5. 2 Mietwohnungen mit meinen Eltern, 1 alleine zum Abitur machen, 1 mit dem Mann und nun im eigenen Haus, dass ich hoffentlich nicht so schnell verlassen muss.

30. Welches Laster hast du?

Eis und Schokolade, Blumen für den Garten und Bücher.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Projektmanagement Handbuch von Benjamin Michels

32. Warum hast Du die Frisur, die du jetzt trägst?

Weil ich zu faul bin, um zum Friseur zugehen. Ich sollte aber mal. Schiebe es aber schon wieder zwei Monate vor mich her.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?

Ja, zumindest beruflich als Dozentin, die Smartphonekurse gibt 😉

34. Wie viel Geld hast du auf dem Bankkonto?

Da ich kein eigenes Konto besitze, kann ich darüber keine Auskunft erteilen. Aber bei einem Hauptverdiener und drei Kinder bleibt im Monat nichts übrig ansonsten würde es wenigstens mal für ein paar Tage in den Urlaub gehen.

35. In welchen Laden gehst Du gern?

„Ein Tag in Copenhagen“ in Münster. Schuh- und Klamottenläden entfallen bei meiner Größe und in Buchläden oder dem Gartencenter lässt man mich besser nicht. Ansonsten findest du mich auch häufig im Baumarkt.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?

Krefelder, aber bitte mit Altbier.

37. Weißt du normalerweise, wann es an der Zeit ist, zu gehen?

Ja, in er Regel schon.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest: mit welcher Tätigkeit?

Ich stehe einer möglichen Selbstständigkeit mit einem Riesen Respekt gegenüber und mag den Schritt zumindest momentan nicht gehen. Am ehesten im Bildungsbereich. Ein eigenes Mehrgenerationenbildungs- und Kreativhaus wäre aber ein absoluter Traum und den Buisnessplan würde ich dir sofort schreiben. Die Ideen würden nur so sprudeln. Hach ja.

39. Willst du immer gewinnen?

Nein, aber ab und zu ist gewinnen schon nett, denn eine gewisse Portion Ehrgeiz kann ich nicht leugnen. Aber gerade bei den Kindern kann ich gut zurückstecken.

40. Gehst du in die Kirche?

Manchmal. Immer mal wieder. In letzter Zeit aber seltener. Ich hadere gerade zu viel, da stört mich Kirche mit ihren starren Strukturen und festgefahrenen Denken zu sehr.

 

Mehr Antworten findet ihr bei Johanna von pink-e-pank.de und auch viele andere Blogger wie Sari von heldenhaushalt und Jessi von feiersun machen auch mit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s