Heute wäre sie gewesen

Ja, leider.
Leider musste ich mich von der Klausur heute wieder abmelden. Was hätte es gebracht, so fast ohne lernen?
Einiges hatte ich gelesen, einiges aber eben auch nicht. Selbst die sechs Wochen vorher jetzt bin ich kaum effektiv zum Lernen gekommen. Irgendwie kam immer etwas dazwischen.

Nun ist aber nach dem Semester vor dem nächsten Semester. So mache ich diese Woche Pause, weil meine Ma u. a. da ist und noch einiges zu regeln ist. Ab nächster Woche dann aber mit Wochenaufgabenplan und Wiederholungsfragen, denn ich kann ja schlecht alles Gelesene zur Seite schieben und vergessen. Nee, dass wäre dann ja komplett unvernünftig.

Mittlerweile wird es ja schon fast zur Gewohnheit das angestrebte Ziel nicht zu erreichen.
Doch realistisch betrachtet gibt es ja auch schwerwiegende Gründe für das nicht Erreichen des eigenen Zieles. Vielleicht war es einfach zu hoch gesteckt oder alles andere zu wichtig. Weniger Ablenkung, genauere Strukturierung und Ursachenforschung – die Motti für die kommenden Monate bis September. So kann ich nicht die angestrebte Klausur schreiben, weil da der Einschulungstag des Sohnes ist dafür aber jetzt die verpasste Klausur. Passt schon. Und ich habe mich damit arrangiert.

Ab sofort mi diesem tollen Wochenplan.

[Studium] Weiter geht es

Auf ein Neues im neuen Wintersemester 2012/13. Vor mir liegen zahlreiche Studienbriefe zu den Themen Soziologie und Didaktik. Das sind dann gleich zwei Module, die ich eigentlich gerne bearbeiten möchte. Aber wenn ich mir hier so die Tagesverläufe anschaue, dann bleibt das vielleicht doch nur ein Wunschdenken. Die erste Lerngruppe zur Thematik Soziologie formiert sich gerade. Vielleicht habe ich sogar einen Vorortaustausch in Coesfeld. Das würde mich sehr freuen, weil es einfach effektiver ist als eine größere Skypelerngruppe, die sich aber auch schon formiert.

Dazu gibt es in diesem Semester leider kein Präsenzseminar in Coesfeld, dafür sind diese dann nun in München und Hamburg. München ist definitiv zu weit, vielleicht wird es etwas mit Hamburg. Suche jetzt erst einmal eine sehr günstige, aber nette Unterkunft für eine oder zwei Nächte (Seminar ist am 15+16.02.13). Wer etwas weiß, darf sich gerne melden. Soweit zur Soziologie (Modul 2 D), welches ich ja schon im Sommersemester gestartet hatte und jetzt im März gerne mit der Klausur abschließen mag.

Die Didaktikthematik steht mir im Modul 2 B vor Augen, welches sich mit einer Hausarbeit abschließen lässt. Dazu muss man wissen, dass dieses Modul und vorallem die Hausarbeit wohl sehr gut strukturiert sein sollen, doch irgendwie tue ich mich immer noch recht schwer mit den Hausarbeiten, auch nach einer bestandenen jetzt (mit gefühlten tausend Fehlern und noch mehr gekosteten Nerven). Ob ich mich da wirklich durchbeißen kann, weiß ich noch nicht. Zum Überfluss ist der Bearbeitungszeitraum stets festgelegt und man bekommt ein Thema zugewiesen. Das ist nicht wirklich vorteilhaft, weil ich mich immer so schlecht aufraffen kann, wenn ich eine Thematik nicht mag bzw. sie mir nicht zusagt oder ich nichts mit ihr anfangen kann. Tja, aber so ist das halt im Studium. Ob sich in diesem Modul eine Lerngruppe lohnen würde? Ich weiß gar nicht. Schreiben muss jeder selber und es wird penibel auf mögliche Plagiate und Gruppenarbeiten geschaut.

So long. Den Tutorenjob hab ich auch in diesem Semester noch.