Schulstart: Smartphone ja oder nein?

Die Schule hat hier in NRW gerade wieder begonnen. In einigen Schultüten befinden sich Smartphone für die Schulstarter. Und als Mutter eines Fünftklässlers frage ich mich auch: Smartphone ja oder nein?

Smartphone in die Schultüte?

Im Grundschulbereich war für uns Eltern klar: kein eigenes Smartphone für die Kinder. Sie dürfen und durften unsere Smartphones begrenzt nutzen und auch das vorhandene Tablet, aber eben kein eigenes Smartphone. Warum nicht? Weiterlesen „Schulstart: Smartphone ja oder nein?“

Advertisements

[ADS] Unser Kind hat eine Aufmerksamkeitsstörung – die Grundschule

Und dann stand die Einschulung vor der Tür. Puh, dass war irgendwie gar nicht so einfach. Wie wird die Grundschule reagieren? Wird es weitere Therapien geben und vor allem auch: was sagt das persönliche/familiäre Umfeld? Das lest ihr im zweiten Teil unser kleinen Serie zur Aufmerksamkeitsstörung unseres Kindes.

Einschulungsuntersuchung und Erstgespräch

Die Einschulungsuntersuchung war die letzte motorische Untersuchung in einer Reihe von diesen. Es kam zum Übungseffekt und die Dame vom Jugendamt konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Der Junge ist schulreif wie es so schön heißt.
Dann kam das Erstgespräch mit der Grundschule. Wir sprachen die Problematik des Einnässens und der Langsamkeit an und baten um eine geduldige Lehrkraft.  Weiterlesen „[ADS] Unser Kind hat eine Aufmerksamkeitsstörung – die Grundschule“

Urlaub in Nordfriesland

Herrlich dieses Gefühl mal alles stehen und liegen zu lassen. Einfach die Seele streicheln und Kraft zu tanken. Wo geht das besser als am Meer in Nordfriesland?

Kraft tanken, Seele baumeln lassen und endlich dem Alltag im Rückspiegel erblicken, das haben wir im letzten Sommer getan. Anfang des Jahres 2016 konnten wir keine Urlaubsplanung vornehmen, weil uns vieles zu unsicher erschien. Deshalb mussten wir kurzfristig planen. Irgendwann wuchs uns alles über den Kopf und wir brauchten alle fünf eine Auszeit. Zu viel war passiert, zu viel schwirrte herum, einfach alles zu viel. Kurz entschlossen haben wir das Internet nach einer netten, bezahlbaren Unterkunft durchforstet.  Weiterlesen „Urlaub in Nordfriesland“

[12von12] Ein bisschen von allem

Es gibt so Tage, da läuft es oder da läuft es eben nicht. Der 12. Juli 2017 ist ein Mittwoch. Noch sind 3 Tage Schule, aber dann endlich Ferien. Endlich, genau. Hier sind alle ferienreif. Morgens wird immer später aufgestanden und alle quälen sich aus den Federn und würden doch noch so gerne liegen bleiben. Einmal durchatmen bitte.

Ganz bald ist also das lästige Schultasche packen und Pausenbrotboxen befüllen für 6 Wochen vom Tisch. Aber heute halt doch nochmal bitte: 1x Frühstückscerealien, 1x Nektarine, 1x Geld für ein Brötchen bitte.  Weiterlesen „[12von12] Ein bisschen von allem“

WmdedgT Juli 2017

In unregelmäßigen Abständen dokumentiere ich meinen bzw. unseren Familienalltag hier auf dem Blog. Zum einen um es mir selbst klar zu machen, was wir eigentlich so den ganzen Tag machen und zum anderen ist es im nachhinein immer total interessant wie sich der Alltag verändert mit dem Alter der Kinder und den äußeren Umständen sowie veränderten Arbeitsbedingungen und Co. Hilfreich ist die Aktion „Tagebuchbloggen“ von Frau Brüllen, die jeden 5. eines Monates stattfindet unter dem Hashtag #wmdedgt.

Der 5. Juli 2017 fing an wie jeder andere Schultag um 6:15 Uhr klingelt der erste Wecker. Huch wer liegt denn da neben mir? Der Sohn ist am frühen Morgen nochmal in unser Bett gekrochen und schläft noch friedlich. Herrlich, denn sonst ist er oft schon sehr früh wach und macht nur Unsinn wie Nutellagläser leeren oder das Fernsehen an.  Weiterlesen „WmdedgT Juli 2017“

[Mmi] Geschichte erleben auf Burg Rötteln

Am heutigen Mittwoch mag ich euch mitnehmen zur Burgruine Rötteln in der Nähe von Lörrach und der Schweizergrenze zu Basel.

Wer den kurzen, aber doch relativ steilen Anstieg zur Burgruine Rötteln geschafft hat, wird mit einem tollen Ausblick belohnt. Im Osten sieht man den Schwarzwald hervorragen, im Süden das Schweizer Jura und im Westen die französischen Vogesen. Dazu noch der Blick auf die Industrie- und Textilstadt Lörrach.

Weiterlesen „[Mmi] Geschichte erleben auf Burg Rötteln“

[12von12] im Juni

Schon ganz fleißig am frühen Morgen. Zuerst die Kinder wecken, dann Knack und Back Brötchen und Croissants in den Ofen stellen. Schnell noch das Mittagessen vorbereiten und dann frühstücken. Also zumindestens die Kinder während ich die Brote für die Pause einpacke und meine Kurssachen ins Auto packe. Auf zur Schule, die einen zur Grundschule, die andere zur Volkshochschule. It’s Kurstime heute und unter anderem haben heute fünf Senioren und Seniorinnen gelernt wie sie Google Maps nutzen können.

Schnell zurück zum Auto und ab nach Hause. Essen in den Ofen stellen und diesen anstellen. Einen kurzen Blick auf die brütende Amsel werfen, Kinder abholen und gemeinsam zu Mittag essen. Es gibt Scholle mit Ofengemüse (Kartoffeln, Süßkartoffeln, Möhren und Paprika). Warum die Kinder aber nur den Fisch essen heute, ist mir ein Rätsel.

Eine Runde durch den Garten drehen, um etwas herunterzukommen. Dabei den aufgeblühten Mohn entdecken, der sich hier im Garten ausbreiten darf. Als einzelnes Samenkorn angefangen, finden sich an vielen Ecken nun immer wieder Mohnblumen im Frühsommer.
Endlich ist Teddy aufgewacht. Die kleine Tochter hat schon ganz aufgeregt gewartet. Als neuestes Familienmitglied darf die Hamsterdame etwas von der ersten selbstgezogenen Gurke haben.

 

Etwas arbeiten steht noch auf meinem Plan. Das Hörspiel für morgen – ähm heute- muss noch fertig geschnitten werden.
Zwischendurch eine kleine Kaffeepause mit dem Mann im Garten, um die Woche zu besprechen und neue Gartenprojekte zu planen. Dann noch einen Elternabend zur Organisation des Abschlussfestes des Sohnes von der Grundschule und dann nur noch schlafen.

Was habt ihr so am 12. Juni 2017 angestellt? Mehr Bilder von anderen Blogger und Bloggerinnen findet ihr wie immer bei Caro.